Kultur & Bildung

Finissage im House of New Realities

-
House of New Realities
Bäckergasse 4
86150
Augsburg
House of new Realities
Das Pop-up Museum für einen Sommer stellt sich den brennenden Fragen unserer Zeit: Wie wollen wir leben, wie arbeiten, wie wohnen? Die Lokale Agenda 21 ist mit den Projekten Mustersprache und Nachbarschaftsparlamente dabei.

Im »House of New Realities«, Augsburgs experimentellem Sommer-Pop-Up-Museum gestalten Künstler*innen, Vereine, Gesellschaftsgestalter*innen und Visionär*innen gemeinsam ein kollektives Kunstwerk. Die Lokale Agenda ist mit den Projekten Mustersprache »Die lebendige Stadt« und der Idee der »Nachbarschaftsparlamente« Teil des Kunstprojekts.

In der Bäckergasse 4 entstehen zur Zeit einzigartige Ausstellungen, interaktive Spielfelder und zukunftsweisende Räume, die sich den aktuellen Themen und Fragen unserer Zeit widmen und alles thematisieren, was uns als Menschen berührt:

  • Wie wollen wir arbeiten?
  • Wie wollen wir wohnen?
  • Wie wollen wir überhaupt leben?

 

Augsburgs Lokale Agenda 21 ist auch dabei:

  • In der „Musterküche“ stellt das Agendaforum Mitgestalten das Kartenset „Die lebendige Stadt. Eine Anleitung für gute Zusammenarbeit“ vor.

  • Das Forum Soziokratie Zentrum Augsburg lädt ein zu Nachbarschaftsgesprächen für den Mälzerhof. 

 

Die Mustersprache

Diese Karten des Sets "Die lebendige Stadt" verstehen sich als eine Mustersprache, die dabei hilft, dass Akteur*innen unterschiedlicher Institutionen und Organisationsformen im Bereich der Stadtentwicklung konstruktiv und auf Augenhöhe zusammenarbeiten können. Die Muster bieten dafür Handlungs- und Denkanstöße zu verschiedenen thematischen Kategorien. Sie befassen sich sowohl mit Prozessen und Strukturen innerhalb der jeweiligen Gruppen, als auch mit direkten Interaktionen zwischen den verschiedenen Organisationen und Möglichkeiten von Interventionen.

 

Ort: Bäckergasse 4 in der Augsburger Altstadt.

Öffnungszeiten des House of New Realities (immer 16-20 Uhr)

Sa. 22. Juli (Vernissage)

So. 23. Juli

Sa. + So., 29.+ 30 Juli

Sa. + So., 5.+ 6. August (Nachbarschaftsgespräch ab 11 Uhr)

Di. 8. August (13-16 Uhr, Finissage und gemeinsamer feierlicher Abschluss des Friedensfestes)  

 

KONTAKT