1 - 9 von 9 wird angezeigt
Elektrogeräte reparieren Jörg Tögel So., 05.06.2022 - 10:44

Wohnzimmer Schwabencenter: Elektrogeräte reparieren

Der "Elektroflüsterer" im Wohnzimmer des Schwabencenters sagt euch, ob ihr eure alten Elektrogeräte noch retten können. Foto: Cynthia Matuszewski
Defekte Elektrogeräte einfach wegwerfen? Nein! Vielleicht kann ja der "Elektro-Flüsterer" im Wohnzimmer im Schwabencenter euer defektes Elektro-Schätzchen retten.

Lieber reparieren statt wegwerfen!

Wenn ihr Opas Schallplattenspieler oder euren alten Kasettenrecorder wieder zum Spielen bringt, macht das nicht nur Spaß, sondern ihr spart durch die Reparatur auch wertvolle Ressourcen.

 

INFO: Das Wohnzimmer im Schwabencenter

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ findet ihr hier.

 

Event-Termin
-
Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße
86161
Augsburg

Fahrrad-Werkstatt im Schwabencenter

Fahrrad-Werkstatt im Schwabencenter

Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
Johannes Breuer und Hasib Afshar helfen euch im Wohnzimmer im Schwabencenter in Augsburg eure Räder zu reparieren. Foto: Cynthia Matuszewski
'Learning by doing' ist das Motto von Johannes und Hasib. Die zwei Profis zeigen euch, wie ihr eure Drahtesel selbst repariert.

Bringt einfach euer eigenes, reparaturbedürftiges Fahrrad mit zum Fahrrad-Workshop ins Wohnzimmer im Schwabencenter, nehmt den Schraubenschlüssel in die Hand und legt los!

An jedem zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr verwandelt sich das Wohnzimmer im Schwabencenter für zwei Stunden in eine Werkstatt. Die beiden Fahrrad-Profis Hasib von der Bikekitchen Augsburg und Johannes vom Grünen Schwabencenter lösen nahezu jedes Fahrradproblem und zeigen Fahrradbesitzer*innen, wie sie den platten Reifen flicken, die Spannung der Fahrradkette einstellen oder andere kleinere Reparaturen ausführen. „Wichtig ist uns, dass die Radlerinnen und Radler den Schraubenschlüssel selbst in die Hand nehmen und wir ihnen zeigen, wie es geht – dann sind sie in Zukunft unabhängiger unterwegs“, so Johannes.

 

Ersatzteile vor Ort

Auch Ersatzteile sind vorhanden. Neue Fahrradmäntel, Reifen oder Ventile können vor Ort gekauft werden. Nach zwei Stunden wird die mobile Fahrradwerkstatt wieder abgebaut. Die Fahrradwerkstatt kommt immer am zweiten Samstag im Monat in das Wohnzimmer im Schwabencenter.

 

INFO:

Das Wohnzimmer im Schwabencenter - wer steckt dahinter?

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ findet ihr hier.

Event-Termin
-
Fahrradwerkstatt im Schwabencenter Jörg Tögel Do., 17.03.2022 - 10:54

reparieren, Fahrradwerkstatt, Schwabencenter

Johannes Breuer und Hasib Afshar helfen euch im Wohnzimmer im Schwabencenter in Augsburg eure Räder zu reparieren. Foto: Cynthia Matuszewski
„Learning by doing“ heißt das Motto des Fahrrad-Workshops im Wohnzimmer im Schwabencenter. Einfach das eigene, reparaturbedürftige Fahrrad mitbringen, Schraubenschlüssel in die Hand nehmen und loslegen.

Willst du dein Fahrrad selbst reparieren?

An jedem zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr verwandelt sich das Wohnzimmer im Schwabencenter für zwei Stunden in eine Werkstatt. Die beiden Fahrrad-Profis Hasib von der Bikekitchen Augsburg und Johannes vom Grünen Schwabencenter lösen nahezu jedes Fahrradproblem und zeigen Fahrradbesitzer*innen, wie sie den platten Reifen flicken, die Spannung der Fahrradkette einstellen oder andere kleinere Reparaturen ausführen. „Wichtig ist uns, dass die Radlerinnen und Radler den Schraubenschlüssel selbst in die Hand nehmen und wir ihnen zeigen, wie es geht – dann sind sie in Zukunft unabhängiger unterwegs“, so Johannes.

 

Ersatzteile vor Ort

Auch Ersatzteile sind vorhanden. Neue Fahrradmäntel, Reifen oder Ventile können vor Ort gekauft werden. Nach zwei Stunden wird die mobile Fahrradwerkstatt wieder abgebaut. Die Fahrradwerkstatt kommt immer am zweiten Samstag im Monat in das Wohnzimmer im Schwabencenter.

 

INFO: Das Wohnzimmer im Schwabencenter

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ finden Sie hier.

Event-Termin
-
Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
German
Rettung für Lieblingsschuhe, Rucksäcke und Handtaschen! Oftmals ist es nur eine Kleinigkeit, die die geliebten Wanderstiefel oder die beste aller Handtaschen wieder funktionsunfähig macht. Zum Glück gibt es den Altstadt-Schuster!
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Weiße Gasse 7
86150 Augsburg
Deutschland

E-Mail
info [at] schuhmacher-augsburg.de

Der Altstadt-Schuster bietet einen Allround-Reparaturservice an: Amno Amanuel nimmt Schuhe, Handtaschen, Rucksäcke, Aktentaschen, Schulranzen oder Reisetaschen entgegen, er repariert defekte Reißverschlüsse und zerrissene Nähte oder stanzt Löcher in Gürtel und ersetzt verlorene Ösen.

 

Der Altstadt-Schuster hat sich darauf spezialisiert, nicht nur die Funktionsfähigkeit eines defekten Teiles wiederherzustellen, sondern er legt auch Wert darauf, dass die Optik eines Stückes erhalten bleibt. Und wer sich einmal etwas ganz Besonderes wünscht: Amanuel Amno fertigt auch Schuhe nach Maß.

 

Lifeguide-Meinung:

Den Altstadt-Schuster finden wir super! Billig-Modeketten bieten zwar Schuhe für weniger als 10 Euro an. Aber die wahren Kosten für diese Mode tragen die Umwelt und die Menschen in Billiglohnländern. Deshalb ist es langfristig preiswerter und ökologisch sinnvoller, wenn wir Mode in guter Qualität kaufen und öfter mal reparieren lassen. Handwerker, wie der Altstadtschuster, unterstützen uns im Alltag dabei, dieses Konzept auch umzusetzen.

Kategorie(n)
Tipp
Öffnungszeiten
Wochentage
Di bis Fr 10 bis 13 Uhr 14 bis 18 Uhr
Sa 10 bis 14 Uhr
Karte Kategorie
Fit für’s Fahrrad Cynthia Matuszewski Mo., 06.09.2021 - 14:59

Fit für’s Fahrrad

Johannes Breuer und Hasib Afshar helfen euch im Wohnzimmer im Schwabencenter in Augsburg eure Räder zu reparieren. Foto: Cynthia Matuszewski
Die Fahrradwerkstatt kommt ins Schwabencenter. Zwei Profis zeigen Radler*innen, wie sie ihren Drahtesel selbst reparieren können.

„Learning by doing“ heißt das Motto des Fahrrad-Workshops im Wohnzimmer im Schwabencenter. Einfach das eigene, reparaturbedürftige Fahrrad mitbringen, Schraubenschlüssel in die Hand nehmen und loslegen.

An jedem zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr verwandelt sich das Wohnzimmer im Schwabencenter für zwei Stunden in eine Werkstatt. Die beiden Fahrrad-Profis Hasib von der Bikekitchen Augsburg und Johannes vom Grünen Schwabencenter lösen nahezu jedes Fahrradproblem und zeigen Fahrradbesitzer*innen, wie sie den platten Reifen flicken, die Spannung der Fahrradkette einstellen oder andere kleinere Reparaturen ausführen.

Wichtig ist uns, dass die Radlerinnen und Radler den Schraubenschlüssel selbst in die Hand nehmen und wir ihnen zeigen, wie es geht – dann sind sie in Zukunft unabhängiger unterwegs." Johannes vom Grünen Schwabencenter.

Ersatzteile vor Ort

Auch Ersatzteile sind vorhanden. Neue Fahrradmäntel, Reifen oder Ventile können vor Ort gekauft werden. Nach zwei Stunden wird die mobile Fahrradwerkstatt wieder abgebaut. Die Fahrradwerkstatt kommt immer am zweiten Samstag im Monat in das Wohnzimmer im Schwabencenter.

Das Wohnzimmer im Schwabencenter:

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ findet ihr hier.

Termin Kategorie(n)
Event-Termin
-
Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
German
Selbsthilfe-Fahrrad-Reparatur-Werkstatt: In Bikekitchen-Tradition wird hier zusammen geschraubt, repariert, aber auch gemeinsam gekocht und gegessen!
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Heilig-Kreuz-Straße 30
86152 Augsburg
Deutschland

E-Mail
bikekitchen_augsburg [at] gmx.de

Für alle, die gern gemeinsam mit anderen arbeiten oder Hilfe und Anleitung brauchen, gibt es die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt der Augsburger Bikekitchen.

 

Hier wird mit professioneller, ehrenamtlicher Hilfe geschraubt, repariert und nach alter Bikekitchen-Tradition anschließend gemeinsam gekocht und gegessen. Hilfe und Spenden sind jederzeit willkommen.

 

Die Bikekitchen ist in Nebenräumen des ADFC untergebracht, der Eingang ist in der Seitengasse, dem Doktorgässchen. 

 

Achtung: 2020 baut die Bikekitchen um. Aktuelles erfährst du hier.

 

10 Jahre bikekitchen Augsburg - wir gratulieren. Hier geht's zum Jubiläumsvideo.

Tipp
Öffnungszeiten
Nach Terminvereinbarung
Karte Kategorie

Fit für den Frühling - der Fahrrad-Check

Fit für den Frühling - der Fahrrad-Check
Die wichtigsten Tipps für einen sicheren Start in die Fahrradsaison
Fahrradfahren in der Natur. Foto: Cynthia Matuszewski

Endlich! Es wird wärmer und vor uns liegt eine lange und ereignisreiche Fahrradsaison. Wer nicht zu den Winterradler*innen gehört, sollte jetzt das Radl fit fürs Frühjahr machen. Hier die wichtigsten Tipps:

Reifen – abgefahren geht gar nicht

Der Fahrradreifen muss Profil haben und darf keine Risse aufweisen! Das ist wichtig für die Sicherheit und den Halt auf der Straße, beispielsweise bei Nässe oder auf Kopfsteinpflaster. Außerdem fährt und bremst es sich leichter mit Profil. Kleiner Tipp: Risse lassen sich am besten bei abgelassener Luft erkennen.

Gib Gummi - Bremsen brauchen Belag!

Eine durchschnittliche Radler*in ist mit 10 bis 20 Stundenkilometern unterwegs. Auf ebener oder abschüssiger Strecke erreichen selbst ungeübte Radler*innen locker 30 Stundenkilometer und mehr. Also ist klar: Die Bremse beim Fahrrad muss voll funktionsfähig sein. Die Straßenverkehrsordnung schreibt zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen vor. Auch hier sollte das Profil geprüft werden: Haben die Bremsbeläge noch ausreichend Gummi und sind die Vertiefungen (Verschleißindikator!) gut zu erkennen? In älteren Bremsbelägen befinden sich manchmal winzige Steinchen, Abrieb von Alu-Felgen oder kleinere Fremdkörper, die das Laufrad beschädigen können. Auch in diesem Fall sollte der Bremsbelag erneuert werden.

Wenn die Bremsen so aussehen wie im ersten Foto hilft nur noch eins: Bremsbeläge wegwerfen und neue kaufen. Die Einstellung der Bremsen ist ein bisschen tricky. Der neue Bremsbelag darf nicht überstehen und nicht am Reifen streifen. Die Bremsbacken sollten waagerecht und parallel zum Laufrad in etwa 3 mm Entfernung justiert werden. Beim Montieren und Neu-Justieren der Bremse bitte Zeit lassen oder um Hilfe bitten! Zum Beispiel in der bikekitchen.

Laufräder - läuft noch alles rund?

Ein Kernfrage noch der langen Winterpause lautet: Wie sehen die beiden Laufräder des Fahrrads aus? Sind die Speichen noch alle in Ordnung, also weder verbogen noch rausgerissen? Andernfalls müssen neue Speichen her!

Und wie sieht die Bremsflanke aus? Die Bremsflanke ist der Teil der Felge, auf dem gebremst wird. Hoffentlich mit dem soeben (!) erneuerten Bremsbelag. Aber selbst der beste Bremsbelag nutzt nichts, wenn das Gegenstück nicht mehr in Ordnung ist. Eine neue Felge hat in der Regel einen schwarzen Streifen auf silbernem Grund, oder einen hellen Streifen auf schwarzem Grund. Auf Stahlfelgen befinden sich kleine Punkte. Punkte und Streifen sind der Verschleißindikator für eine intakte Felge. Fehlen sie, muss das Laufrad erneuet werden!

Kette - bitte nicht hängen lassen!

Je länger wir eine Fahrradkette nutzen, umso länger wird sie auch. Das heißt, Fahrradketten leiern mit der Zeit aus und bekommen einen leichten „Durchhänger“. Das Rad lässt sich zwar noch fahren, aber langfristig werden die Kettenblätter oder Zahnkränze beschädigt. Mit der Kettenverschleißlehre (siehe Foto) lässt sich prüfen, ob die Kette noch in Ordnung ist und genug Spannugn vorhanden ist. Liegt die Verschleißlehre auf, ist die Kette zu lang und muss ausgetauscht werden. 

 

Kette - läuft sie wie geschmiert?

Eine Fahrradkette sollte außerdem regelmäßig gereinigt werden - rostige Ketten können mit einer Drahtbürste und Rostentferner geputzt werden. Anschließend mit Kettenöl versorgen – nicht mit Kriechöl oder Silikonspray. Diese Öle haben einen hohen Lösungsmittelanteil und sind nur für Kurzzeit-Schmierung sinnvoll.

Licht an!

Vor dem Start sollte auf jeden Fall das Vorder-und Rücklicht ausprobiert werden. 2013 fiel die bisherige Dynamopflicht weg. Seitdem sind auch Batterie- und Akkuleuchten erlaubt. Mehr Details beim ADFC:  http://www.adfc.de/technik/fahrradteile-und-zubehoer/beleuchtung/beleuc…

Natürlich müssen auch die Kabel überprüft werden - sind sie marode oder gar durchgerissen? Außerdem sind bei allen Fahrrädern vorne ein weißer Reflektor und hinten ein roter Großrückstrahler sowie ein kleinerer Rückstrahler Pflicht. An den Pedalen sollten außerdem jeweils zwei gelbe Rückstrahler sein. Um auch von der Seite gut gesehen zu werden sind zusätzlich pro Rad wahlweise zwei gelbe Speichenreflektoren oder zwei Reflektorstreifen vorgeschrieben. Mehr Details:  http://www.adfc.de/verkehr--recht/recht/regeln-fuer-radfahrer/richtige-ausstattung/technische-ausstattung

Lenker mit neuem Klingelton?

Ist der Lenker fest montiert und weist keine Schäden auf? Manchmal sind Schäden am Lenker nicht sofort erkennbar - besonders nach schweren Stürzen brechen sie oft an der Nahtstelle zwischen Lenker und Vorbau. Im Zweifelsfall sollte man das gute Stück ausbauen und von allen Seiten begutachten. Laut Hersteller sollten Alu-Lenker alle fünf Jahre ausgetauscht werden, da Alu ein sehr sprödes Material ist.

Eines darf auf keinen Fall fehlen: eine helltönende Klingel. Wie wäre es mal mit einem neuen Klingelton zum Frühjahr?

 

Schrauben nachziehen

Rost ist ja ein ganz zentrales Problem bei der Fahrradpflege. Neben regelmäßiger Rostbekämpfung ist es ganz wichtig, immer mal wieder die Schrauben beim Fahrrad nachzuziehen. Sie können sich durch holprigen Fahruntergrund langfristig lockern und sollten regelmäßig nachgezogen werden. Wenn ihr also alle rostigen Schrauben auswechselt habt und alle Schrauben fest angezogen sind, kann es endlich losgehen.

Mit Gepäck unterwegs

Wer mit etwas mehr Gepäck unterwegs ist, braucht ein Lastenrad oder einen Fahrradanhänger. Der Dänische Radfahrer-Verband DCF hat Lastenräder und Fahrradanhänger getestet und der ADFC die Ergebnisse zusammengefasst: http://www.adfc.de/technik/fahrradteile-und-zubehoer/lastenraeder/ausprobiert-lastenraeder . Auch  Fahrradanhängerhat der ADFC getestet:  http://www.adfc.de/technik/fahrradteile-und-zubehoer/anhaenger/ausprobiert-anhaenger

 

 

Hilfe!

Werkstatt: Für alle, die gern gemeinsam mit anderen arbeiten oder Hilfe und Anleitung brauchen, gibt es die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt der Augsburger Bikekitchen. Jeden Donnerstag von 18.00 bis 20.00 Uhr und jeden ersten Freitag im Monat von 16.00 bis 20.00 Uhr wird hier mit professioneller Hilfe geschraubt und repariert. Seit 2017 wird am „Schraubendienstag“ aufgeräumt, geputzt, sortiert und umgeräumt. Helfer*innen und Spenden sind willkommen.

Radlflohmarkt

Auch 2017 gibt es wieder einen Fahrradflohmarkt vom ADFC und der Bikekitchen: Am 9. Mai 2017 von 9:00 – 11:30 Uhr auf dem Prinzregentenplatz. Jeder darf Räder und oder Fahrradteile verkaufen – einfach mit dem Rad vorbeikommen und 10% Verkaufsprovision an den ADFC abdrücken. Hier geht's zum Terminkalender des Augsburger ADFC.

Auch die Fundstelle der Stadt Augsburg versteigert regelmäßig Fundsachen und Fundräder. Versteigerungstermine.

 

Kette und Kurbel - aus alten Fahrrädern werden neue

Wer in Augsburg ein preiswertes gebrauchtes Fahrrad sucht, das von einem Werkstattmeister auf seine Fahrtüchtigkeit geprüft wurde, ist bei „Kette und Kurbel“ in der Memminger Straße 6 richtig. Sie holen gebrauchte Fahrräder kostenlos von Privatpersonen, auf Wertstoffhöfen oder Schrottplätzen ab, begutachten die Spenden kritisch und trennen Brauchbares von Unbrauchbarem. Anschließend bauen sie aus mehreren alten Rädern ein neues oder machen gut erhaltene Räder wieder verkehrstauglich.

Ein solches Original-Kette-und Kurbel-Fahrrad kostet zwischen 30 und 100 Euro. Finanziell schwächer gestellte Menschen, wie Alleinerziehende, Studenten, Arbeitslose, Rentner mit Grundsicherung und andere Bedürftige bekommen günstigere Konditionen.

 

Folgende Lifeguide-Artikel könnten euch auch interessieren:

Erstveröffentlichung: Dieser Artikel wurde am 13.4.2017 im Lifeguide veröffentlicht.

×
German
Der ADFC steht für eine konsequente Förderung des Fahrradverkehrs und ist DIE Lobby für die Radfahrer*innen in der Region.
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Heilig-Kreuz-Str.30
86152 Augsburg
Deutschland

E-Mail
info [at] adfc-augsburg.de

Der ADFC steht für eine konsequente Förderung des Fahrradverkehrs und ist DIE Lobby für die Radfahrer*innen der Region.

Viele Menschen in der Region befürworten mehr Radverkehr. Aber wenn es um konkrete Maßnahmen vor Ort geht, um sicherere Radwege, um Aufstellflächen vor Kreuzungen, um diebstahlsichere Abstellmöglichkeiten und fahrradfreundliche Arbeitgeber, besteht hier in der Region noch großer Nachholbedarf.

Der ADFC arbeitet mit den verschiedensten Organisationen und Initiativen der Region zusammen, die sich für mehr Sicherheit und Komfort von Radfahrer*innen, Fußgänger*innen und öffentlichen Verkehrsmitteln einsetzen. So zum Beispiel auch mit der Bikekitchen und der Radlkiste.

Der ADFC bietet viel für seine Mitglieder:

  • Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Menschen, die mit dem Rad, dem Öffentlichen Personenverkehr (in Verbindung mit dem Fahrradtransport) oder zu Fuß unterwegs sind
  • Günstige Konditionen bei Abschluss einer Fahrrad-Diebstahlversicherung
  • Kostenloser Bezug des ADFC-Magazins Radwelt
  • Kostenlose Teilnahme an den Touren des Clubs

Schau doch einfach einmal auf der Website vorbei!

Kategorie(n)
Tipp
Öffnungszeiten
Wochentag
Mo, Mi, Fr 11 bis 14 15 bis 18
Karte Kategorie
German
Reparieren statt wegwerfen
Öffnungszeiten aktivieren
HIDE
Ort

Provinostraße 52
Werkraum Augsburg, Martini Park, Halle B3
86153 Augsburg
Deutschland

E-Mail
kontakt [at] werkraum-augsburg.de

Das Kleid hat einen Riss, dem Stuhl fehlt ein Bein und der Toaster hat den Geist aufgegeben? Am besten alles wegwerfen? Denn der Neukauf kostet ja nicht viel? Denkste! In regelmäßigen Abständen öffnet im Werkraum Augsburg für einen Nachmittag das Repair Café.

Einfach alle defekten Gegenstände mitnehmen und schauen, was zu retten ist. Neben CD-Playern, DVD-Playern und anderen elektronischen Kleingeräten, werden auch Gegenstände aus Holz repariert, die Fahrradwerkstatt kümmert sich um den defekten Drahtesel und die Goldschmiedewerkstatt repariert die Lieblingskette und anderen Schmuck. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

Das Repair-Café Augsburg wird als "Selbsthilfewerkstatt" organisiert. Einige ehrenamtliche Helfer*innen und Reparatur-Expert*innen sind vor Ort. Die Reparatur ist kostenlos, eine kleine freiwillige Spende ist möglich und natürlich höchst willkommen. Die Reparatur-Veranstaltungen sind ein Zeichen gegen die "Wegwerfgesellschaft". Hier gehts zu weiteren Infos zum Repair-Café.

Tipp
Öffnungszeiten
Wochentag
Montag 9:00 bis 12:00 13:00 bis 18:00
Dienstag 9:00 bis 12:00 13:00 bis 18:00
Mittwoch 9:00 bis 12:00 13:00 bis 18:00
Donnerstag 9:00 bis 12:00 13:00 bis 18:00
Freitag 9:00 bis 12:00 13:00 bis 18:00
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen
Karte Kategorie
KONTAKT