Handwerk

Die Grünschmiede

Nachhaltiger Schmuck aus Deuringen. In Ramona Storchs Grünschmiede in Stadtbergen gibt es möglichst ungiftigen Schmuck aus recyceltem Metall.

Grünschmiede
Ramona Storch
Augsburg
Deutschland

Nachhaltiger Schmuck. Foto: Ramona Storch, Grünschmiede

Die Zeit war wirklich reif für eine nachhaltige Goldschmiede. Denn Edelmetalle tragen einen sehr großen ökologischen und sozialen Rucksack mit sich herum – das kann den schönsten Anlass wie eine Hochzeit vermiesen. Ramona Storch zeigt, dass es auch anders geht: Mit ihrer Grünschmiede hat sie eine zeitgenössische Goldschmiede gegründet. Zeitgenössisch ist nicht nur das Design, es heißt vielmehr auch: Sie bietet ausschließlich Gold- und Silberschmuck aus recycelten Edelmetallen an.

„Ich arbeite so ‚ungiftig’ wie möglich, verzichte also auf schnell wirkende giftige ‚Lösungen’, und stelle auch alles selbst her, da vorgefertigte Teile bisher nicht in garantiert ökologischer Qualität zu finden sind“.

 

Ramona Storch

Ihre Grünschmiede in Deuringen (Stadtbergen) betreibt die ausgebildete und studierte Schmuckdesignerin mit Ökostrom.

 

Folgende Lifeguide-Artikel könnten euch auch interessieren:

 

48.3668041, 10.8986971

×

Mehr Entdecken

KONTAKT