Ein Ort, an dem keine Idee zu groß ist

Die offene Werkstatt 'das_habitat' zieht um und braucht beim Crowdinvest eure Hilfe

Das_habitat zieht um und wächst weiter! Und dabei brauchen die Macher*innen der offenen Werkstätten jetzt eure Hilfe. Um den Umzug in den Glaspalast zu stemmen, startete das_habitat eine Crowdinvest-Kampagne, die ihr unterstützen könnt. Hier geht es zur Xavin Kampagne des habitats: https://www.xavin.eu/projects/habitat

Worum geht es? Das_habitat  ist nachhaltiger Lifeguide-Ort. Die offene Werkstatt mit Schreinerei, Schlosserei und Siebwerkstatt bot bisher in der Eberlestraße sowohl Privatpersonen, als auch Handwerker*innen und Unternehmen eine Infrastruktur aus Büros, Ateliers und Werkstätten.

Unser Ziel ist es, am neuen Standort eine Ort zu schaffen, der für jeden zugänglich ist, unäbhängig davon, wie privilegiert oder welche soziale Herkunft die Person hat.“ Jennifer Leis, Vorständin das_habitat.

In den neuen Räumen ist ein noch umfangreicheres Angebot geplant: Der Makerspace bietet werktags Büro- und Werkstatt-Infrastruktur und steht an den Wochenenden allen Augsburger*innen im offenen Werkstatt Betrieb zur Verfügung. Der neue Standort im Glaspalst bietet mit 760 qm² Maschinenhalle und 750 qm² Büro-, und Atelierflächen demnächst zusätzliche Büro- und Projekträume an. Außerdem wird das Angebot der Werkstätten um den Leichtbau, eine Goldschmiede, ein Tonstudio und vieles mehr erweitert.

Derzeit steht der Verein vor der größten Herausforderung seit der Gründung 2018 - dem Umzug an den neuen Standort am Glaspalast. Um diesen und einen Teil der neuen Ausstattung zu realisieren, sucht das_habitat nach Menschen, die den Verein mit einem Crowdinvest unterstützen. Das private Nachrangdarlehen ist über eine Laufzeit von 7 Jahren mit 2,30% verzinst. Mit eurer Hilfe können die Macher*innen von das_habitat  zukünftig gemeinsam einen Ort schaffen an dem keine Idee zu groß ist!

Alle Informationen zum Xavin Crowdinvest findet ihr hier: https://www.xavin.eu/projects/habitat

 

das_habitat, Augsburg, offene Werkstatt, Augsburger Glaspalast, Foto: das_habitat
Das Habitat, Augsburg, freie Werkstatt, Foto:Peter Langenhahn
das_habitat, Augsburg, offene Werkstatt, Foto: das_habitat

Über die Autorin

Cynthia Matuszewski

Cynthia Matuszewski ist Journalistin und Fotografin. Sie ist ein Fan von konstruktivem Journalismus. Der fragt nicht nur: „Was ist das Problem?“, sondern auch „Gibt es Lösungen oder Teillösungen – und wenn ja, welche?“ und „Sind diese Ideen auch alltagstauglich?“. Deshalb ist sie seit 2013 begeisterte Chefredeakteurin vom Lifeguide Augsburg. Denn hier kann sie von Menschen und Projekten erzählen, die unsere Welt verändern wollen – und zwar so, dass sie gerechter, umweltfreundlicher und lebenswerter wird. Von diesen Mutmacher*innen gibt es viele – und zwar direkt vor unserer Haustür, sagt Cynthia. Geprägt hat sie ihre heitere Kindheit in Köln und ihre Zeit im zweigeteilten Berlin – wo sie eine Lehre zur Fotografin absolvierte und mit Fotoaufträgen ihr Studium an der Freien Universität Berlin finanzierte. Sie hat sowohl für Printmedien und Hörfunk gearbeitet, als auch als PR-Referentin. Sie engagiert sich für Frauenrechte und glaubt nach wie vor an die Kraft der Sprache. Deshalb befürwortet sie auch das holprige, für notwendige Veränderungen aber in ihren Augen unentbehrliche, Gender-Sternchen*. Seit 2019 ist sie – zusammen mit den anderen Macher*innen des Lifeguide – stolze Trägerin des Augsburger Zukunftspreises.

Neuen Kommentar schreiben