1 - 10 von 30 wird angezeigt

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Beim Glaspalast 5
Augsburg
86153
Das Team der offenen Werkstatt das-habitat auf selbstgebauten Palettensofas im Gaswerk Augsburg
Die offene Werkstatt das_habitat setzt mit ihrem Repair-Café ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und leistet ganz praktische Hilfe.

An jedem ersten Samstag im Monat ist von 12:00 bis 17:00 Uhr das Repair-Café im habitat geöffnet. Denn: „Kaputt ist nur ein temporärer Zustand“, finden die Macher*innen von Das_habitat und leisten in ihrem Repair-Café praktische Hilfe.

Mitgebracht werden können private (Elektro)-Geräte, Gebrauchsgegenstände, kleine Möbel, Musikinstrumente, Spielzeug, PCs, Haushalts- und Mediengeräte, sowie Fahrräder. Ehrenamtliche Reparateure helfen, den Defekt zu finden und können ihn im besten Fall sogar beseitigen.

 

Die notwendigen Materialien und Werkzeuge stehen bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.

Nicht repariert werden Autos, Motorräder, Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher. Jede*r kann einfach vorbeikommen - ohne sich vorher anzumelden. Bei größeren Problemen gibt es im Vorfeld Infos unter reparieren@das-habitat.de.

 

Bitte aktuelle Öffnungszeiten und Termine auf der Website von das_habitat nachschauen:

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Beim Glaspalast 5
Augsburg
86153
Das Team der offenen Werkstatt das-habitat auf selbstgebauten Palettensofas im Gaswerk Augsburg
Die offene Werkstatt das_habitat setzt mit ihrem Repair-Café ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und leistet ganz praktische Hilfe.

An jedem ersten Samstag im Monat ist von 12:00 bis 17:00 Uhr das Repair-Café im habitat geöffnet. Denn: „Kaputt ist nur ein temporärer Zustand“, finden die Macher*innen von Das_habitat und leisten in ihrem Repair-Café praktische Hilfe.

Mitgebracht werden können private (Elektro)-Geräte, Gebrauchsgegenstände, kleine Möbel, Musikinstrumente, Spielzeug, PCs, Haushalts- und Mediengeräte, sowie Fahrräder. Ehrenamtliche Reparateure helfen, den Defekt zu finden und können ihn im besten Fall sogar beseitigen.

 

Die notwendigen Materialien und Werkzeuge stehen bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.

Nicht repariert werden Autos, Motorräder, Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher. Jede*r kann einfach vorbeikommen - ohne sich vorher anzumelden. Bei größeren Problemen gibt es im Vorfeld Infos unter reparieren@das-habitat.de.

 

Bitte aktuelle Öffnungszeiten und Termine auf der Website von das_habitat nachschauen:

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Beim Glaspalast 5
Augsburg
86153
Das Team der offenen Werkstatt das-habitat auf selbstgebauten Palettensofas im Gaswerk Augsburg
Die offene Werkstatt das_habitat setzt mit ihrem Repair-Café ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und leistet ganz praktische Hilfe.

An jedem ersten Samstag im Monat ist von 12:00 bis 17:00 Uhr das Repair-Café im habitat geöffnet. Denn: „Kaputt ist nur ein temporärer Zustand“, finden die Macher*innen von Das_habitat und leisten in ihrem Repair-Café praktische Hilfe.

Mitgebracht werden können private (Elektro)-Geräte, Gebrauchsgegenstände, kleine Möbel, Musikinstrumente, Spielzeug, PCs, Haushalts- und Mediengeräte, sowie Fahrräder. Ehrenamtliche Reparateure helfen, den Defekt zu finden und können ihn im besten Fall sogar beseitigen.

 

Die notwendigen Materialien und Werkzeuge stehen bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.

Nicht repariert werden Autos, Motorräder, Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher. Jede*r kann einfach vorbeikommen - ohne sich vorher anzumelden. Bei größeren Problemen gibt es im Vorfeld Infos unter reparieren@das-habitat.de.

 

Bitte aktuelle Öffnungszeiten und Termine auf der Website von das_habitat nachschauen:

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café im habitat

Beim Glaspalast 5
Augsburg
86153
Das Team der offenen Werkstatt das-habitat auf selbstgebauten Palettensofas im Gaswerk Augsburg
Die offene Werkstatt das_habitat setzt mit ihrem Repair-Café ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und leistet ganz praktische Hilfe.

An jedem ersten Samstag im Monat ist von 12:00 bis 17:00 Uhr das Repair-Café im habitat geöffnet. Denn: „Kaputt ist nur ein temporärer Zustand“, finden die Macher*innen von Das_habitat und leisten in ihrem Repair-Café praktische Hilfe.

Mitgebracht werden können private (Elektro)-Geräte, Gebrauchsgegenstände, kleine Möbel, Musikinstrumente, Spielzeug, PCs, Haushalts- und Mediengeräte, sowie Fahrräder. Ehrenamtliche Reparateure helfen, den Defekt zu finden und können ihn im besten Fall sogar beseitigen.

 

Die notwendigen Materialien und Werkzeuge stehen bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.

Nicht repariert werden Autos, Motorräder, Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher. Jede*r kann einfach vorbeikommen - ohne sich vorher anzumelden. Bei größeren Problemen gibt es im Vorfeld Infos unter reparieren@das-habitat.de.

 

Bitte aktuelle Öffnungszeiten und Termine auf der Website von das_habitat nachschauen:

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Upcycling von Textilien

Upcycling von Textilien

Hutwerkstatt Doris Limmer
Scharnhorststr. 2
86165
Augsburg
Mit Nadel, Faden und Flicken wird die löchrige Lieblingshose zum Unikat.
Ein Loch im Pulli ist kein Grund ihn gleich zu entsorgen – mit ein paar Tricks wird daraus ein Unikat. Die textilen Künstlerinnen Doris Limmer und Ursula Brenner zeigen im Rahmen der Woche der Abfallvermeidung, wie das geht.

Das Loch in der Jeans, der ausgefranste Bund des Lieblingspullovers oder der Fettfleck im Herzenskleid – all das ist kein Grund, Dinge wegzuschmeißen. Im Gegenteil! Mit ein bisschen Fantasie und Geschick wird aus dem Lieblingsstück ein Einzelstück. Die Modistin Doris Limmer ist eine Meisterin des Upcyclings, wie man in ihren Hutkreationen sieht. Zusammen mit der textilen Gestalterin Ursula Brenner zeigt sie, wie man mit wenigen Schritten, aus kaputter Kleidung wieder etwas schönes machen kann. Das freut das Herz, schont den Geldbeutel und sorgt dafür, dass Ressourcen erhalten bleiben. 

 

An drei Nachmittagen könnt ihr in der Werkstatt von Doris eure kaputten Kleider mitbringen und bekommt Ideen, wie ihr Löcher oder Flecken kaschieren können. Bringt doch einfach Nähzeug, Applikationen, Perlen oder einfach Stoffreste mit, falls ihr schöne Material zum Aufhübschen zuhause habt. Und wer Ideen fürs Upcycling braucht, schaut sich die Ausstellung Upcycling-Kopfbedeckungen und -Taschen in Doris Limmers Werkstatt an.

 

Abfall vermeiden und Ressourcen schonen

 

Diese Aktion findet im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV, European Week for Waste Reduction (EWWR). Diese Aktionswoche findet jährlich im November statt. Ziel ist es, das Thema des nachhaltigen Umgangs mit den Ressourcen unserer Welt durch vielfältige Aktionen der europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren. So soll das Bewusstsein für die Vermeidung von Abfällen geschärft werden.

Als Kampagne findet die EWAV seit 2009 in ganz Europa statt. Seit 2010 wird sie auch in Deutschland koordiniert. Sie ist die größte Kommunikationskampagne rund um das Thema Abfallvermeidung in Europa.

Mehr Infos: wochederabfallvermeidung.de

 

Info:

 

Wann: Do, 24.11. / Fr, 25.11. jeweils 16 – 19 Uhr, Sa, 26.11, 15 – 19 Uhr

Ort: Hutwerkstatt Doris Limmer, Scharnhorststr. 2, Augsburg

Anmeldung: nicht nötig

Expertise vor Ort: Doris Limmer (Modistenmeisterin), Ursula Brenner (textile Gestaltung)

Veranstalter: Forum Plastikfrei

 

Mehr Lesen:

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Repair Café in Augsburg Oberhausen

Repair Café in Augsburg Oberhausen

Repair Café in der Drei-Auen-Grundschule, Zugang: Drei-Auen-Platz
Ahornerstraße 21
86154
Augsburg
Repair Café, reparieren
Ob Staubsauger, Fön oder Plattenspieler. Im Repair Café im Drei-Auen-Bildungshaus wird deinem Gerät ein zweites Leben geschenkt.

Unter der Regie und mit der Hilfe von Elektroflüsterer Albert, wird dein Gerät auf Herz und Nieren untersucht und – wenn es möglich ist – seine Funktion wieder hergestellt.   Komm vorbei, der Besuch ist kostenfrei.

   

INFO:

  • 12.1.2023
  • 18 - 20 Uhr
  • Drei-Auen-Grundschule, Quartierswerkstatt
  • Zugang zum Repair Café über den Drei-Auen-Platz. Der ausgeschilderte Weg führt über die Außentreppe ins Untergeschoss der Schule.

 

 

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Repair Café in Augsburg Oberhausen

Repair Café in Augsburg Oberhausen

Repair Café in der Drei-Auen-Grundschule, Zugang: Drei-Auen-Platz
Ahornerstraße 21
86154
Augsburg
Repair Café, reparieren
Ob Staubsauger, Fön oder Plattenspieler. Im Repair Café im Drei-Auen-Bildungshaus wird deinem Gerät ein zweites Leben geschenkt.

Unter der Regie und mit der Hilfe von Elektroflüsterer Albert, wird dein Gerät auf Herz und Nieren untersucht und – wenn es möglich ist – seine Funktion wieder hergestellt.   Komm vorbei, der Besuch ist kostenfrei.

   

INFO:

  • 15.12. 2022
  • 18 - 20 Uhr
  • Drei-Auen-Grundschule, Quartierswerkstatt
  • Zugang zum Repair Café über den Drei-Auen-Platz. Der ausgeschilderte Weg führt über die Außentreppe ins Untergeschoss der Schule.

 

 

Event-Termin
-

In der offenen Werkstatt zum selbstgebauten Tisch

offene Werkstatt DIY reparieren Selbermachen
Ob Nistkästen bauen, Obstschalen herstellen oder den Toaster reparieren – in offenen Werkstätten können Bastler*innen, Hobbywerkelnde oder Profis ihre handwerklichen Träume umsetzen.
Projektberatung im Habitat: Zwei Frauen begutachten ein Holzstück
>
<p>Für handwerklich engagierte Menschen, die gerne selber Sachen bauen oder reparieren möchte, git es in Augsburg gleich zwei offene Werkstätten. Dieses Angebot unterstützt einen nachhaltigen Lebensstil des Selbermachen und Reparieren.</p>
</div>
      
      <div class=

Offener Austausch in offenen Werkstätten 

 

Geben, nehmen und lernen - das sind die Werte offener Werkstätten. Hier ist jede und jeder Willkommen: Profis, die einen Ort suchen, um ihre Projekte umzusetzen, aber auch Laien, die gerne selbst etwas bauen möchten, aber nicht wissen wie. Jede*r kann etwas vom anderen lernen und gemeinschaftlich entstehen die tollsten Sachen. 

 

Das verbreitetste Angebot im Sinne offener Werkstätten sind die Repair Cafés, in denen gemeinschaftlich kleine Elektro-Geräte, Fahrräder oder Computer repariert werden können. Davon gibt es in der Region einige. Doch es gibt auch mit Profimaschinen ausgestattete Werkstätten, in denen Möbel, Schmuck, Keramik oder Prototypen entstehen.

 

Makerspace heißt das im Jargon der etwa 1.000 offenen Werkstätten, von denen deutschlandweit etwa 260 im Verbund offener Werkstätten organisiert sind. An diesem Ort für Zupackende können sowohl Privatleute als auch Gewerbetreibende eigene Projekte verwirklichen.

 

Werkraum im Martini Park

In der Region Augsburg können Menschen seit 2015 im Werkraum ihre handwerklichen Träume erfüllen. Angestoßen wurde das Projekt von Bianka Groenewolt, die in Augsburg eine solche Werkstatt vermisste: „Seit ich im Werkzeugschuppen meines Großvaters das Schnitzen gelernt habe und ihm staunend zuschaute, was er alles baute, weiß ich es zu schätzen, etwas selbst herstellen zu können.“

 

Mit dem Werkraum im Martini Park hat sie gemeinsam mit vielen anderen Handwerksbegeisterten so einen Ort geschaffen. Von der Projektentwicklung bis zum Ausbau – alles entstand in Eigenleistung. In der gemeinnützigen UG arbeiten rund 40 ehrenamtliche Mitarbeiter, die dort nicht nur die Werkstätten betreuen, sondern auch Kurse geben wie schweißen, goldschmieden oder Messer schärfen. Sie weisen Menschen in die Maschinen ein und helfen, eigene Projekte umzusetzen.

Hier sind so viele Werkstätten unter einem Dach vereint, dass man stückchenweise sogar ein Haus bauen und es einrichten könnte.

 

Bianka Groenewolt, Gründerin Werkraum Augsburg

Und so trifft man im Werkraum Menschen aus allen Bereichen: Handwerker*innen, Manager*innen,, Politiker*innen, und selbst Bürgermeister*innen, Eltern, Kinder, Rentner*innen. Am beliebtesten sind die Holz- und die Keramikwerkstatt.

 

Profis, Laien, Firmen oder Privatparties - hier finden alle einen Platz

 

Der Werkraum steht auch Handwerker*innen offen, die temporär eine Werkstatt benötigen. Darüber hinaus können private Werkel-Parties oder Junggesellinnen-Abschiede genauso erlebt werden wie Firmenevents, Tembuilding-Events oder Kreativworkshops für Abteilungen in ungewöhnlicher Umgebung.

 

 „Wir erweitern stets unser Angebot und wollen Inspirationsquelle für andere Makerspaces und Unternehmer*innen sein“, berichtet Groenewolt. Sie träumt von vielen offene Werkstätten, damit möglichst viele Menschen selbst Dinge herstellen oder reparieren können und so Ressourcen sparen.

Makerspace im Glaspalast

Dieser nachhaltige Geist agiert auch im Habitat, das im ehemaligen Kesselhaus des Glaspalasts ganze 1.600 qm Büro- und Werkstattflächen angemietet hat.

„Hier soll langfristig ein Ort der Wissensvermittlung entstehen, der für jede Person zugänglich ist, unabhängig von sozialer oder monetärer Situation. Gleichzeitig wollen in den Quartieren aktiv werden, um auch dort die Teilhabe zu fördern."

 

Jennifer Leis, Vorständen des Habitat

Dazu passt der geplante Beitritt zum Fab City Verbund. Das ist eine weltweite Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Städte rund um den Globus zu vernetzen, damit diese bis 2054 ihre eigenen Konzepte für die Klimaneutralität und Zirkularität entwickeln können.

 

Das gelingt sicher mit den kleinen Gewebetreibenden, die viele der Räume untergemietet haben: Das sind Schreiner*innen, Schlosser*innen, Architekt*innen, Produktdesigner*innen, dem Acker e. V. und einer Filmagentur. Auch die Hochschule Augsburg ist mit dem neuen Studiengang “Creative Engeenering” hier gelandet. Kunst-Projekte, wie die „Müll-Welle“ anlässlich der Kanu WM sind bereits in der großzügigen Werkstatt entstanden. Bald werden die Flächen auch noch um weitere 1.500 qm erweitert. Dort sollen weitere Werkstätten und Co-Working Flächen entstehen.

 

Werkstätten und Repair Café als Zentrum

 

Das Herz des Makerspace sind jedoch die verschiedenen Gewerke wie die Holz- und Metallverarbeitung, Keramik und Siebdruck. Vor allem die Holzwerkstatt wird fleißig genutzt und auch das Elektroniklabor sowie der Lasercut sind beliebt. Sehr gefragt ist das Repair Café, das jeden 1. Samstag im Monat stattfindet.

 

Im Habitat Augsburg engagieren sich knapp 60 ehrenamtliche Macher*innen mit den unterschiedlichsten Hintergründen, die ihr Wissen teilen und die Community beleben. Jennifer Leis ist der festen Überzeugung, dass wir die Probleme unserer Zeit nur mit dem Wissen der Vielen lösen können: „Selbermachen befähigt die Menschen und sorgt dafür, den eigenen Konsum zu überdenken. Daher klären wir auf, ob das verarbeitete Material zirkulär ist oder wie man erkennt ob Holz aus Raubbau stammt. Das befähigt die Nutzer*innen, selbstständig zu arbeiten."

Gemeinschaftliches Selbermachen spart Ressourcen

 

Über all dem steht die Lust am Selbermachen. Der Wunsch, etwas lieb gewonnenes zu reparieren oder aber auch ein nachhaltiger Gemeinschaftsgedanke. Gemeinschaftlich genutzte Maschinen und Werkzeug sparen Geld und Ressourcen. Mitmachen können sowohl Profis, also gelernte Handwerker*innen und ambitionierte Hobby-Bastler*innen, als auch Menschen, die zum ersten Mal etwas bauen möchten. 

 

Es gibt also viel zu lernen und zu teilen in den offenen Werkstätten. Sowohl im Habitat als auch im Werkraum ist noch viel Platz für Menschen, die gemeinsam etwas (auf)bauen wollen.

Info

Das Habitat Augsburg e.V.

Beim Glaspalast 5

86153 Augsburg

E-Mail: kontakt@das-habitat.de 

Tel.: 0821 56732890

https://das-habitat.de/

 

Öffnungszeiten:

Terminbuchung fürs Wochenende über die Website

Repair-Café: 1. Samstag im Monat 12-17 Uhr

 

Preis für die Nutzung:

Offene Werkstatt: 12 € / Std. (inkl. Maschinenlaufzeiten für Spezialmaschinen)

Lasercut: 0,50 € / Min.

Lagerung Werkstücke: 5 € / Woche

Beratung: 18 € / 30 Min. 

 

 

Werkraum Augsburg gUG

Provinostraße 52- Halle B3

86153 Augsburg

E-Mail: kontakt@werkraum-augsburg.de

Telefon: 0821 90785379

https://werkraum-augsburg.de

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch: 17-21 Uhr 

Donnerstag: 15-21

Freitag:15-21

Samstag: 13-19

 

Preise:

Abo: (mind. 6. Monate) ab 29 Euro / Monat

Flexibel: 

Stunde: 7 Euro (10er Karte: 6,50 Euro)

Tageskarte: 28 Euro

Monatskarte: 130 Euro

Spezialmaschinen ab 0,50 Cent/Minute

Beratung: 35 Euro / Stunde

Rabatt für Studierende   

Dieser Lifeguide-Artikel erschien am 1. November 2022 auch in der Purpur, dem Magazin zu verantwortungsvollem Leben in Augsburg und Umgebung aus dem Hause liesLotte.

In der Purpur findet ihr auch eine Adressliste und eine Karte mit mehreren Anlaufstellen in der Region, wo ihr eure Lieblingsteile reparieren, flicken oder erneuern lassen könnt:

Hier geht's zur Karte.

Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
×
Handy-Hilfe & Computerfragen Cynthia Matuszewski Mi., 02.11.2022 - 10:03

Handy-Hilfe & Computerfragen

Foto: Pixabay, Kaz
Handys und Computer müssen kein Buch mit sieben Siegeln sein: Hilfe gibt es im Wohnzimmer im Schwabencenter.

Technik-Tipps für Computer und Handy

Wer mal wieder nicht weiter weiß, wenn die App sich aktualisieren möchte oder wenn der Drucker spinnt kann sich im Wohnzimmer im Schwabenzimmer Hilfe holen. Zwei Mal im Monat hilft Johannes Breuer mit der verflixten Technik und zeigt den Weg zum entscheidenen KLICK - bei allen Fragen zu Handys oder um PC-Nutzung.

 

Kommt einfach vorbei! Der Service ist kostenfrei. Über Spenden freuen sich die Menschen im Wohnzimmer!

 

Info

Wann: 21. November 2022 16:00 - 18:00 Uhr

Wo: Wohnzimmer im Schwabencenter, Wilhelm-Hauff-Str. 38, 86161 Augsburg

 

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Str. 38
86161
Augsburg
German
Der nachhaltige Weg, eure defekten Elektrogeräte zu retten. Roland Leuschner und Frank Müller von rf-elektronik helfen euch mit jahrelanger Erfahrung, Know-how und den nötigen Ersatzteilen für die Eigenreparatur.
Öffnungszeiten aktivieren
HIDE
Ort

Karlstraße 2
86150 Augsburg
Deutschland

Tipp
Seitenabschnitte

Unsere Leitmotive sind Überzeugung, Interesse und Freude daran, Leuten helfen zu können.

Roland Leuschner und Frank Müller, Besitzer von rf-elektronic

Ihr habt ein defektes Elektrogerät daheim und wollt es ungern entsorgen? Besucht rf-elektronik in der Karlstraße 2 und lasst euch von Roland Leuschner und Frank Müller beraten.  Die zwei Experten von rf-elektronik verfügen über jahrelange Erfahrung und  viel Know-How. Außerdem haben sie alle nötigen Ersatzteile vorrätig, wie Lichtschalter, Sicherungen oder Akkumulatoren, die ihr zur Eigenreparatur eurer Elektrogeräte benötigt. Denn oft bedarf es nicht viel, und ihr könnt euren geliebten Schallplattenspieler, das alte Radio von Oma oder das 70er-Jahre Kassettendeck selbst reparieren, ohne es ersetzen zu müssen. Das ist nicht nur deutlich kostengünstiger, sondern zudem auch nachhaltig.

 

Der nachhaltige Weg für defekte Geräte!

Die beiden Diplomingenieure Roland Leuschner und Frank Müller sind seit 1974 befreundet. Vor knapp 20 Jahren haben sie den Laden in der Karlstraße mitsamt der Einrichtung und Ausstattung für etwa 30.000  Euro gekauft. Das große Geld machen sie  damit nicht, das war aber auch nie ihre Intention. Ihre Leitmotive sind Überzeugung, Interesse und Freude daran, Leuten helfen zu können. Und genau das erwartet euch im rf-elektronik: Jahrelange Erfahrung, Know-How und herzliche Freundlichkeit.

Hätte ich viel Geld machen wollen, hätte ich diesen Laden nie gekauft.

Roland Leuschner

Lifeguide-Meinung

Jannik Fackler besuchte rf-elektronic im September 2022 für den Lifeguide.

Er sagt: Es sind genau diese lokalen, kleinen Geschäfte, die seit Jahren unter der Globalisierung des Online-Marktes leiden. Der Bedarf nimmt stetig ab, was nicht nur negative Auswirkungen auf die Besitzer*innen hat, sondern ebenfalls auf die Umwelt. Die Qualität der Produkte lässt nach, die Lebensdauer wird immer kürzer und der Konsum wächst somit kontinuierlich. Mehr Abfall, mehr Produktion, mehr Abgase.

Geschäfte, wie rf-elektronik sind gerade zu Zeiten dieses Wandels maßgeblich, denn das Umdenken vom Konsumieren zum Recyceln und Reparieren ist ein entscheidender Ansatzpunkt zur Bekämpfung der Klimakrise.

 

Eine handwerkliche Challenge macht Spaß!

Wenn ihr also das nächste Mal ein neues Elektrogerät benötigt, schaut nicht im Internet, sondern geht zuerst bei rf-elektronik vorbei und lasst euch beraten. Denn häufig lassen sich die Geräte leicht selbst reparieren und eine handwerkliche Challenge macht immer Spaß. So lebt ihr nachhaltig und mit einem guten Gewissen.

Öffnungszeiten: Mo - Fr 10- 14 Uhr

Karte Kategorie
KONTAKT