1 - 7 von 7 wird angezeigt
German
Zeigt mit euren Shirts, wie kreativ ihr seid! Mit EgoEsy ist das ganz einfach. Die schlichten weißen Bio-Shirts haben eine transparente Fronttasche, die ihr mit individuellen Botschaften und Kunstwerken bestücken und jederzeit austauschen könnt.
Öffnungszeiten aktivieren
HIDE
Ort

Dr. Alexandra Cerny
Kolpingstr. 47F
86356 Neusäß
Deutschland

E-Mail
hallo [at] egoesy.de

Viele Menschen lieben kreative und individuelle Kleidungsstücke. Ob bedrucken, besticken oder aufbügeln – es gibt viele Möglichkeiten, die eigene Kleidung zu gestalten. Doch einmal fertig, bleibt das Stück wie es ist. Dabei verändern sich die Interessen von Groß und Klein doch so schnell. EgoEsy bietet mit seinen Bio-Shirts eine kreative Lösung: Die Shirts haben eine transparente Fronttasche, in der Motive oder Sprüche einfach und schnell ausgetauscht werden. So wirkt EgoEsy dem schnelllebigen Trend der Kleidungsindustrie entgegen und bietet eine nachhaltige Plattform für Ideen und Kreativität.

 

Zu den Shirts kann man ein Kreativset bestellen, in dem Upcycling-Materialien enthalten sind. Damit kann man basteln und schöne Dinge entwerfen. Sobald das Bild getrocknet ist, darf es dann in die Tasche.

 

Die T-Shirts sind bei 30 Grad waschbar und sollten nicht in den Trockner. Am besten hängt ihr sie nach dem Waschen auf einen Bügel, so bleibt die Kreativtasche ohne Knicke.


 
Kreativität in die Welt tragen


EgoEsy ist das Herzensprojekt von Alexandra Cerny. Im ersten Corona-Lockdown saß sie mit Säugling und Kleinkind allein zuhause. Sie hat die unzähligen Regenbogenbilder der Kinder in den Fenstern gesehen und wollte ein Vehikel schaffen, um diese Kreativität mobil zu machen. So kam sie auf EgoEsy.

 

Der promovierte Kulturmanagerin und Moderatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung ist es besonders wichtig, dass die Kreativität von jungen Menschen entdeckt und gefördert wird.

 

 

Tipp
Seitenabschnitte

„EgoEsy heißt auf griechisch: ‚IchDu‘ und steht für kulturelle Teilhabe und Empowerment von Kindern, Jugendlichen und Familien. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass ihre Botschaften auch ankommen.“

Dr. Alexandra Cerny, Gründerin von Ego Esy

EgoEsy hat sich deshalb zur Aufgabe gemacht Kinder und Jugendliche zu befähigen, sich selbst und die Welt kennenzulernen und ihre individuellen Botschaften und Kunstwerke durch die Shirts nach draußen in die Welt zu tragen.

 

Inspiration sammeln

Welche Motive und Botschaften getragen werden können, wird nur von der eigenen Kreativität vorgegeben. Wer nach weiteren Ideen sucht, kann sich durch von EgoEsy bereitgestellte Sets, Tutorial und Vorlagen inspirieren lassen. Junge Menschen können auch an einem der EgoEsy-Workshops teilnehmen, die in Kooperation mit dem Kultusministerium und nach Absprache in Schulen stattfinden. 

Aber auch für Erwachsene gibt es Ideen. Zu dem Erwachsenshirt „Post it!“ gibt es aktuell drei Einsteck-Kunstwerke: ein abstraktes Werk von LOREMO, eine Collage von Elli Hurst oder einen gegenständlichen Art-Print von Anakhora. 

 

„Nicht nur Kinder, auch Erwachsene wollen sich neu erfinden. Mit dem EgoEsy-Shirt ist ein Themenwechsel jederzeit möglich. Das ist für mich nachhaltige & kreative Nutzung.“ 

Dr. Alexandra Cerny, Gründerin von Ego Esy

Dieser Artikel entstand im Rahmen des Uniseminars in der Geografie und wurde von Christina Kuhn verfasst.

 

Kreativität ausleben könnt ihr auch an folgenden Orten:

 

Kreativraum Pfersee

Palette - Kinder- und Jugend-Kunstschule

Karte Kategorie
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
SEO-Titel
EgoEsy - DIY T-Shirt-Design
German
Das Label diedaa aus Friedberg steht für Taschen und Kinderschuhe aus schadstofffreiem Leder.
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Pfarrstraße 4
86316 Friedberg
Deutschland

E-Mail
info [at] diedaa.de

Der Laden in der Friedberger Innenstadt zeigt farbenfroh, ideenreich und vielfältig, was sich so alles aus Leder machen lässt. Claudia Renz hat sich auf selbstentworfene und selbstgeschneiderte Taschen und Kinderschuhe spezialisiert.

Auf Wunsch können die Kund*innen selbst aus einer Vielzahl von Farben, Mustern und Stoffen wählen und sich ihre ganz individuelle Tasche nähen lassen. Das Besondere an den Taschen und Schuhen ist, dass hochwertiges ecopell Leder verwendet wird. Es ist naturbelassen und pflanzlich gegerbt. Auf chromhaltige oder gar schwermetalllastige Farbstoffe wird gänzlich verzichtet. Dadurch ist es besonders hautverträglich und atmungsaktiv.

 

Krabbelschuhe für gesundheits- und umweltbewusste Eltern

Die Krabbelschuhe werden in den Größen 16 bis 30 gefertigt. Claudia Renz fertigt auch "Wunschpuschen" an, bei denen Eltern und Kinder die Qual der Wahl haben: Es stehen 25 Farben zur Auswahl.

Tipp
Öffnungszeiten
und nach Vereinbarung
Karte Kategorie
German
Für Julia Lauterbach, die Inhaberin der Latztruhe, haben die zertifizierten Standards von GOTS (Global Organic Textile Standards) und vom IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft) höchste Priorität.
Anrede
Frau
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Metzgplatz 3
86150 Augsburg
Deutschland

E-Mail
kontakt [at] latztruhe.de
Firma

2012 eröffnete Julia Lauterbach in Augsburg die Latztruhe: Ein kleiner, liebevoll eingerichteter Laden für ökologische Baby- und Kinderkleidung. An der Stadtmetzg finden ökologisch verantwortungsbewusste Eltern ganz nach dem Geschäftsmotto „Ökologisch wertvoll, modisch top“ eine große Auswahl an ökologischer Kinderkleidung: Hier gibt es Strampler, Kleidchen, Babyschuhe, Babytragesystemen (auch Babytragetücher), naturfreundliche Geschenke und vieles mehr. 

Für Julia Lauterbach, die Inhaberin der Latztruhe, haben die zertifizierten Standards von GOTS (Global Organic Textile Standards) und vom IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft) höchste Priorität. Dazu gehören Reinheit und ökologische Qualität für die bei ihr angebotene Kindermode, aber auch soziale Verantwortung für die Angestellten in der Produktion.  Kund*innen finden in der Latztruhe ausschließlich Kleidung aus 100% Biobaumwolle, von ausgesuchten Herstellern und Lieferanten, deren Produkte und Produktion ausnahmslos dem ökologischen Gedanken verschrieben sind. Mit der ökologischen Baby- und Kinderkleidung gewährleisten Eltern nicht nur, dass die Kleidung ihrer Kinder vollständig schadstofffrei ist, sondern sie tragen auch zur Verbesserung von Umwelt und der Arbeitsbedingungen bei.

Hier kommt ihr direkt zum Online-Shop.

Tipp
Öffnungszeiten
Wochentag
Montag - Samstag 10 bis 15 Uhr
Karte Kategorie
German
Die Katze bietet gut erhaltene Second-Hand-Kleidung für Babys und Kinder bis Größe 152. Außerdem Spielsachen, Kinderbücher, Kinderschuhe, Kindersportartikel und vieles mehr.
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Emilienstraße 2
86154 Augsburg
Deutschland

Die Katze bietet gut erhaltene Second-Hand-Kleidung für Babys und Kinder bis Größe 152 an. Und wenn die eigenen Kinder aus den Sachen herausgewachsen sind, kann hier auch Kinderbekleidung in Kommission gegeben und zum Verkauf angeboten werden.

Der Laden des Sozialdienstes Katholischer Frauen e.V. führt außerdem Spielsachen, Kinderbücher, Kinderschuhe, Kindersportartikel und vieles mehr.

 

Gut erhaltene Kinderbekleidung kann hier weiterverkauft werden

Die Waren werden in Komission angenommen, dabei muss alles gut erhalten, sauber und aktuell sein. Die Preise werden in Absprache mit der anbietenden Kundin gemacht.  Unverkaufte Ware, die nach 3 Monaten nicht abgeholt worden ist, wird als Spende betrachtet. Außerdem findest du hier eine Pinnwand mit Angeboten für Kinder- und Sportwagen, Kinderwiegen, Kinderbetten, Kinderfahrräder und vieles mehr. Die Katze will durch günstige Einkaufsmöglichkeiten Familien und Alleinerziehende unterstützen. Es besteht eine enge Arbeitspartnerschaft mit der Katholischen Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und dem Katholischen Frauenbund, Stadtverband Augsburg e. V                          

 

Gespräche und Spielecke

Im Laden gibt es einen Wickelplatz und eine Stillecke für Kleinkinder. Für größere Kinder steht eine Spielecke zur Verfügung. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen sind offen für Gespräch und Austausch.

Weitere Informationen findest du in diesem Flyer.

 

 

Tipp
Öffnungszeiten
Wochentag
Mittwoch 9:00 bis 18:00
Karte Kategorie
German
Teil des Familienzentrums der SOS-Kinderdörfer, wo junge Familien auch in Erziehungsfragen beraten werden.
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Von-Parseval-Str. 23
86159 Augsburg
Deutschland

E-Mail
familienzentrum-augsburg [at] sos-kinderdorf.de

Der Second Hand Shop Mini Klamotti ist einer der wenigen Secondhand-Läden in Augsburg, die Babykleidung anbieten. Er gehört zum Familienzentrum der SOS-Kinderdörfer, wo junge Familien auch in Erziehungsfragen beraten werden.

Zu den Angeboten in dem Familienzentrum zählen nicht nur Secondhand-Artikel für Babys und Kleinkinder,  wie Spielwaren, Babyartikel und Kleidung bis Größe 128, sondern auch Beratungen rund um Fragen zu Erziehung, Kinderbetreuung und Beziehung. Das Familienzentrum der SOS-Kinderdörfer bietet außerdem Kurse für Babys und Kleinkinder an und lädt zum gemütlichen Beisammensein im eigenen Internet-Café.

Weitere  Informationen findest du hier

Tipp
Öffnungszeiten
Wochentag
Montag 09:30 bis 11:30
Dienstag 15 bis 17
Mittwoch 10 bis 12
Donnerstag 14 bis 16
Freitag 09:30 bis 11:30
Karte Kategorie
German
Modisch durch Schwangerschaft und Stillzeit - bio und fair hergestellt. Besonders auf die Herkunft und Qualität der Kleidung legt momelino großen Wert. Sehr beliebt sind die Barfußschuhe für Babys.
Anrede
Frau
Öffnungszeiten aktivieren
SHOW
Ort

Hochstraße 15
86399 Bobingen
Deutschland

E-Mail
bettina [at] momelino.com

 

Tipp
Öffnungszeiten
Wochentag
Mo - Do 9:30 - 13:30 Uhr
Fr 9:30 - 17:30 Uhr
Sa 9:30 - 13:30 Uhr
Seitenabschnitte

Schöne, bequeme und fair hergestellter Umstands- und Stillmode zu angemessenen Preisen

Die Idee zu momelino kam der Besitzerin Bettina Deininger während ihrer Schwangerschaft und Stillzeit. Ihr fehlte es an schöner, bequemer und fair hergestellter Umstands- und Stillmode zu angemessenen Preisen. Also gründete sie 2017 momelino. 

Heute bietet sie online und in ihrem Shop in Bobingen neben Kleidung für Schwangere und stillende Mütter auch Babykleidung sowie Accessoires und Geschenkideen für werdende Eltern an. 

 

Auch Krabbel- und Barfußschuhe von Größe 17 bis Größe 30, also für Babys, Kleinkinder und Kinder bis ca. 5 Jahre hat sie im Sortiment ... uns für Erwachsene. Es gibt sogar einen Online-Shop für Barfußschuhe für Erwachsene und Kinder.

 

Momelino legt besonderen Wert auf die Qualität sowie den Herstellungsort der Kleidung. Aus diesem Grund kommt kein momelino-Kleidungsstück aus Bangladesch. 90 Prozent der Umstands- und Stillmode ist "made in EU", viele Stücke sind aus Biobaumwolle oder Bambusfasern.

Ich arbeite mit kleinen Herstellern zusammen, die innerhalb von Europa produzieren und besuche persönlich Nähereien, damit ich mich von dem Betrieb, den Menschen und den Materialien überzeugen kann."

 

Bettina Deininger, momelino

 

Bei der Babybekleidung sowie bei der Baby Erstausstattung wird auf Organic Cotton sowie Zertifizierungen wie GOTS (Global Organic Textile Standard) geachtet. Auch die meisten Schühchen sind vegan oder aus Bio-Leder. Denn für Bettina Deininger ist es besonders in der Kategorie Geschenkideen für Babys, bei Babynestern, Babydecken und anderen Accesoires ein Herzensanliegen, dass die Artikel ausschließlich aus Bio zertifizierter Baumwolle gefertigt sind.

 

Webseite: https://www.momelino.com

Karte Kategorie
SEO-Titel
momelino - faire bezahlbare Mode für Schwangerschaft und Stilzeit

Der „fair fashion guide“

Der „fair fashion guide“
Ein Projekt der Iller-Lech-Weltläden in Zusammenarbeit mit dem Get-Changed-Network
Titelbild Fair Fashion Guide

Nachhaltigkeit ist auch in der Textilindustrie ein zentrales Thema. Der „fair fashion guide“ bietet Hilfe in Sachen sozial und ökologisch produzierter Mode, listet 70 Läden in Allgäu und Schwaben auf und verschafft Überblick im Gütesiegel-Dschungel.

Die Textil- und Bekleidungsindustrie ist mit die ertragreichste Konsumgüterbranche Deutschlands. Gleichzeitig ist sie sehr von der Globalisierung geprägt. Immer noch werden Textilien in Entwicklungsländern zu billigen Preisen hergestellt. Nicht nur die Menschen, die ohne fairen Lohn und unter harten, größtenteils gesundheitsschädlichen Bedingungen arbeiten müssen, leiden darunter. Auch die Umwelt leidet stark unter der Produktion von Rohfasern, Pestiziden und giftigen Farbstoffen. Nachhaltigkeit ist also auch in der Kategorie der Textilien ein großes Thema.

 

Das Projekt "fair fashion guide" und was er zu bieten hat:

Weltläden, wie der Weltladen Augsburg, beschäftigen sich schon lange mit fairen Bedingungen für Textilarbeiter*innen und wissen, wo man faire und ökologisch einwandfreie Kleidung in der Region findet. Diese Liste wollen sie den Menschen  zugänglich machen. Deshalb entwickelten die Iller-Lech-Weltläden zusammen mit dem Get-Changed-Netzwerk einen Fairen Modeführer, den „fair fashion guide“. Er listet über 70 Geschäfte in Schwaben und Allgäu auf, die nachhaltige, ökofaire Textilien anbieten. Auch Läden mit Second-Hand-Mode sind angegeben. Diese Art der Mode ist besonders nachhaltig, weil keine weiteren Rohstoffe verbraucht werden.

Neben den aufgelisteten Shops werden weitere Aspekte zu Nachhaltigkeit in der Textilindustrie angesprochen. Zum Beispiel werden kurz und knapp die Herausforderungen in der Lieferkette, wie die ökologischen und sozialen Kriterien, beschrieben. Und um den Überblick zu behalten werden acht Zertifikate und Gütesiegel vorgestellt, mit denen Kleidung gekennzeichnet wird.

Ziel des „fair fashion guide“ ist vor allem ein Bewusstsein zu schaffen. Faire Mode ist zwar meist etwas teurer als herkömmliche Modeartikel, aber auch qualitativ hochwertiger. Sie hält länger und bietet den Menschen, die sie herstellen, eine Perspektive. Das wichtigste ist, zu verstehen, dass das eigene Konsumverhalten direkte Folgen für den Herstellungsprozess hat.

 

Lohnt sich die Anschaffung?

Der „fair fashion guide“ ist ein nützliches Hilfsmittel in Sachen fairer Kleidung. Man behält im Gütesiegel-Dschungel leicht den Überblick. Zwar sind die einzelnen Shops nur mit Namen und Adresse gelistet, aber eine Legende gibt Hilfestellung. Für Augsburg sind nur acht Adressen verzeichnet, aber dafür gibt es über 60 Shops im Allgäu oder Schwaben. Viele der Läden, die verzeichnet sind, können auch über Get-Changed näher betrachtet werden. Da die Schrift in dem Heft relativ klein ist, bietet es sich für Menschen die damit Probleme haben, auf jeden Fall an den „fair fashion guide“ als PDF runterzuladen. Dafür ist das kleine Heftchen handlich genug, um überall mithingenommen zu werden und eignet sich hervorragend zum Verschenken. Für alle erhältlich ist der „fair fashion guide“ in den Iller-Lech-Weltläden, oder online als PDF-Datei.

INFO:

Iller-Lech-Weltläden: 1996, also vor mittlerweile 23 Jahren, schlossen sich 30 Weltläden in der Region Iller-Lech zu einem gemeinsam agierenden Netzwerk zusammen. Über gemeinsame Aktionen wie „XXXL – wir tragen fair“ wird der Zusammenhalt der Weltläden auch nach außen getragen. Diese Aktion wurde von der Berliner Ethical Fashion Week mit der „Spitzen Nadel“ ausgezeichnet. Sie sollte auf die herrschenden Missstände in der Textilproduktion aufmerksam machen.

Get Changed: Das Fair Fashion Network ist ein in der Schweiz eingetragener Verein, der zum Ziel hat, modebewusste und kritische KonsumentInnen rund um das Thema Fair Fashion zu informieren und Interessengruppen zu vernetzen. Basis des Netzwerks ist der Fair Fashion Finder, der es Konsumentinnen und Konsumenten ermöglicht, faire Mode schnell und einfach finden.

 

Diese Lifeguide Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Der Augsburger Weltladen
Der Augsburger Weltladen
Weltladen Augsburg - Werkstatt Solidarische Welt e.V. / Logo
Weltladen Augsburg - Werkstatt Solidarische Welt e.V. / Logo
Iller-Lech_Weltladen Logo
Iller-Lech_Weltladen Logo
×
KONTAKT