1 - 10 von 97 wird angezeigt

vhs-Kurs: Verbreitung und Zustand der Moore

vhs-Kurs: Verbreitung und Zustand der Moore

Online Veranstaltung
Moorsee. Foto: Cynthia Matuszewski
Die Renaturierung von Mooren ist nicht nur ein EU weites Ziel: weltweit widmen sich Menschen dem Schutz dieser Gebiete. Was Moore so besonders und wichtig für uns macht, erfahrt ihr bei diesem online Kurs der vhs Augsburg mit Dr. Franziska Tanneberger.

Renaturierung der Moore

Seit Jahren werden in Deutschland bereits Anstrengungen unternommen die Moore des Landes zu renaturieren. Aber auch andere Länder haben die Notwendigkeit dessen erkannt. Moore helfen aktiv unser Klima zu regulieren, sie speichern Wasser und bieten eine große biologische Vielfalt. Daneben können sie aber auch nachhaltig mit besonderen Formen von Landwirtschaft genutzt werden. 

 

Dr. Franziska Tanneberger ist Landschaftsökologin an der Universität Greifswald und Leiterin des Greifswald Moor Centrum. Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis fallen dem Moor Centrum wichtige Aufgaben zu. Dr. Franziska Tanneberger ist neben ihrer Funktion als Leiterin dort auch Autorin diverser Bücher zu Mooren, wobei ihre Fachgebiete Niedermoore in Mittel- und Osteuropa sowie Sibirien, insbesondere Brutvögel, Torfbildung und Effekte der landwirtschaftlichen Nutzung umfassen.

 

Bei der Online Veranstaltung der VHS Augsburg am Donnerstag den 25.04. wird euch Dr. Franziska Tanneberger erläutern warum Moore so wichtig für unser Klima und eine nachhaltge Entwicklung unserer Gesellschaft sind, welche Eigenschaften sie so besonders machen und wie wir diese nutzen können. Die Veranstaltung ist kostenfrei, ihr müsst euch lediglich über die Website der vhs anmelden, um die Zugangsdaten zu erhalten. 

 

 

Info

  • Online Veranstaltung
  • Donnerstag den 25.04.2024
  • 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
  • kostenfrei
  • Referentin: Dr. Franziska Tanneberger
  • Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-augsburger-land.de
  • Veranstalter: VHS Augsburger Land e.V.

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Der Wald ist die Wiege der Nachhaltigkeit - Nachhaltige Waldbewirtschaftung ist wichtig für unsere Zukunft

Mit dem Fahrrad von Augsburg nach München - Familienfreundliche Radtour durch Auwälder und Moore zu Prachtbauten und Schlössern

Grünflächen – die heimlichen Held*innen der Stadt - Mit Lifeguide-Tipps für die schönsten grünen Oasen in Augsburg

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Neue Bäume für Streuobstwiese in Gersthofen

Neue Bäume für Streuobstwiese in Gersthofen
Am Brandtweinbach haben die BUND Kreisgruppen Augsburg und Gersthofen neue Obstbäume gepflanzt.
Logo Gute Idee der Woche

Neue Bäume - Alte Sorten


Mitglieder der BUND Kreisgruppen Augsburg und Gersthofen haben anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens zehn Bäume auf der Streuobstwiese am Brandtweinbach in Gersthofen gepflanzt. Bewusst wurden alte Sorten wie die Hochstämme Kardinal Bea, Gewürzluiken, Rheinischer Bohnapfel und Gellerts Butterbirne gesetzt. Die Obstbäume erreichen ein hohes Alter und können damit einen wichtigen Beitrag für den Artenschutz leisten.  

 

Richtig pflanzen für ein langes Leben

 

Nach dem Pflanzschnitt, der für die Ausbildung der Leitäste wichtig ist, wurden die Wurzeln durch Drahtgitter vor Wühlmäusen geschützt. Auch oberirdisch bekam jeder Baum einen Verbissschutz. Ein Kalkanstrich soll Rindenschäden verhindern. Zum Eingießen wurde Wasser aus dem Branntweinbach entnommen. Der BUND Naturschutz wird auch die künftige Pflege der Obstgehölze übernehmen. 

 

Die Pflanzung fand in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband Augsburg Stadt statt, der die Bäume, Pfähle und Verbissschutzmaterial stellte. Gefördert wurde die Aktion finanziell im Rahmen des Streuobstpakts Pflanzung und Pflege der Bäume vom Freistaat Bayern.

Feedback
redaktion@lifeguide-augbsurg.de
×

Alleskönner Stadtwald - Waldgebiet des Jahres 2024

Alleskönner Stadtwald - Waldgebiet des Jahres 2024

Umweltbildungszentrum Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 6
86161
Augsburg
Stadtwald von oben
In der vhs Reihe "Studium generale: Besser leben - Gutes Klima" wird in der nächsten Veranstaltung der Augsburger Stadtwald mit seinen vielen Geschichten und Funktionen unter die Lupe genommen.

der Augsburger Stadtwald...

... ist einer der größten Naturschutzgebiete Südbayerns und einer der größten Stadtwälder Deutschlands. Neben den vielen Geschichten die der Stadtwald zu erzählen hat, sind dessen vielfältige Aufgaben und Funktionen für das Ökosystem nicht zu unterschätzen. Doch auch der Stadtwald muss sich den Herausforderungen der Zukunft stellen, von neuen Spezies die sich ansiedeln, über verändertes Klima und Wasserknappheit. Wie geht der Wald damit um?

 

Die Veranstaltung der VHS Augsburg "Alleskönner Stadtwald - Waldgebiet des Jahres 2024" ist Teil der Reihe Studium Generale: Besser leben - Gutes Klima und setzt sich mit den Besonderheiten des Augsburger Stadtwaldes auseinander. In Kooperation mit der Forstverwaltung leitet euch Eva Ritter, Stellvertretende Amtsleiterin der Städtischen Forstverwaltung, durch den Stadtwald und dessen Leistungen und Herausforderungen. Teilnahmekosten liegen bei 6€, anmelden könnt ihr euch online unter www.vhs-augsburg.de.

 

 

Info

  • Umweltbildungszentrum Augsburg, Dr.-Ziegenspeck-Weg 6, 86161, Augsburg
  • Donnerstag den 18.04.2024
  • 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Teilnahmegebühr 6€
  • Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-augsburg.de
  • Referentin: Eva Ritter, Stellvertretende Amtsleiterin der Städtischen Forstverwaltung
  • in Kooperation mit der Forstverwaltung Augsburg

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren:

Kostenlose Orte in Augsburg - Der Augsburger Stadtwald - Entschleunigend, urban oder erfrischend – Augsburger*innen stellen ihre liebsten Plätze vor. Mit Stadtansichten von Norbert Liesz.

Das Augsburger Welterbe Wasser erkunden - Erlebt euren eigenen Welterbe-Urlaub daheim und entdeckt 22 Wasserorte auf eigene Faust - einfach mit QR-Code die Tourendaten der Stadt Augsburg inklusive GPS-Tracks herunterladen und los gehts!

Der Wald ist die Wiege der Nachhaltigkeit - Nachhaltige Waldbewirtschaftung ist wichtig für unsere Zukunft

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

VHS Workshop: Ich plane meinen Garten selbst

VHS Workshop: Ich plane meinen Garten selbst

Bürgerservice Zentrum (BSZ) / Raum: 17 - Kunst, EG
Marktstraße 3 a
86343
Königsbrunn
Grow up, Urban Gardening, Interkulturelle Gärten, Augsburg, Foto: Cynthia Matuszewski
Bei diesem Workshop der VHS Augsburger Land e.V. könnt ihr individuell für euren Garten neue Konzepte, Formen und Farben erarbeiten und erfahren, welche Pflanzen euch Bienen und Insekten in den Garten locken.

Gartenplanung selbstgemacht

Der Workshop "Ich plane meinen Garten selbst" der VHS Augsburger Land e.V. unterstützt euch dabei euren Garten zu planen und aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Funktion, Form, Farbe oder Textur, ihr könnt ganz eigen entwickeln, was bei euch zusammenghört. Konkreter wird es auch um das Thema Bodenkunde gehen und wie ihr eure Bodenqualität mit den richtigen Pflanzen unterstützen könnt. Die Wegführung durch den Garten, sowie die Positionierung spezifischer Merkmale und Teichplanung stehen ebenfalls auf dem Program. 

 

Und ganz aktuell zum Frühling: welche Pflanzen helfen dabei die Bienen in euren Garten zu locken und die Insektenvielfalt zu unterstützen? Diese und weitere ökologische Aspekte werden euch mit auf den Weg gegeben. Am Besten bringt ihr einen Plan oder Grundgriss eures Gartens mit, das erleichtert die Planung vor Ort! Geleitet wird die Veranstaltung von Georg Socher und die Teilnahmekosten liegen bei 38,70€. Die Möglichkeit zur Anmeldung, sowie weitere Informationen findet ihr unter www.vhs-augsburger-land.de.

 

 

 

Info

  • Bürgerservice Zentrum (BSZ) / Raum: 17 - Kunst, EG, Marktstraße 3 a, 86343, Königsbrunn
  • Samstag den 06.04.2024
  • 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr (30 minütige Pause)
  • 38,70€ Teilnahmegebühr
  • Bitte Grundriss des Gartens mitbringen
  • Referent: Georg Socher
  • Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-augsburger-land.de
  • Veranstalter: vhs Augsburger Land e.V. 

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Urban Gardening in Augsburg - Urban Gardening liegt voll im Trend. Immer mehr Städte in Deutschland integrieren gemeinschaftliche Grünflächen inmitten von Hochhauskomplexen – so auch in Augsburg.

Insektenvielfalt im Garten und auf dem Balkon - Die Insektenrangerin Tine Klink von der Umweltstation Augsburg verrät euch ihre Tipps und Tricks für naturnahes Grün.

Artenfächer: Wildpflanzen im Garten - Wolltet ihr schon immer wissen, welche Wildpflanzen so in eurem Garten wachsen und wozu sie gut sind? Das erfahrt ihr im Artenfächer "Heimische Wildpflanzen im Garten".

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augbsurg.de

VHS Workshop: Ich plane meinen Garten selbst

VHS Workshop: Ich plane meinen Garten selbst

Bauhof / Feuerwehrschulungsraum
Raiffeisenstraße 2
86450
Altenmünster
Grow up, Urban Gardening, Interkulturelle Gärten, Augsburg, Foto: Cynthia Matuszewski
Bei diesem Workshop der VHS Augsburger Land e.V. könnt ihr individuell für euren Garten neue Konzepte, Formen und Farben erarbeiten und erfahren, welche Pflanzen euch Bienen und Insekten in den Garten locken.

Gartenplanung selbstgemacht

Der Workshop "Ich plane meinen Garten selbst" der VHS Augsburger Land e.V. unterstützt euch dabei euren Garten zu planen und aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Funktion, Form, Farbe oder Textur, ihr könnt ganz eigen entwickeln, was bei euch zusammenghört. Konkreter wird es auch um das Thema Bodenkunde gehen und wie ihr eure Bodenqualität mit den richtigen Pflanzen unterstützen könnt. Die Wegführung durch den Garten, sowie die Positionierung spezifischer Merkmale und Teichplanung stehen ebenfalls auf dem Program. 

 

Und ganz aktuell zum Frühling: welche Pflanzen helfen dabei die Bienen in euren Garten zu locken und die Insektenvielfalt zu unterstützen? Diese und weitere ökologische Aspekte werden euch mit auf den Weg gegeben. Am Besten bringt ihr einen Plan oder Grundgriss eures Gartens mit, das erleichtert die Planung vor Ort! Geleitet wird die Veranstaltung von Georg Socher und die Teilnahmekosten liegen bei 33,70€. Die Möglichkeit zur Anmeldung, sowie weitere Informationen findet ihr unter www.vhs-augsburger-land.de.

 

 

 

Info

  • Bauhof / Feuerwehrschulungsraum, Raiffeisenstraße 2, 86450, Altenmünster
  • Samstag den 23.03.2024
  • 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr 
  • 33,70€ Teilnahmegebühr
  • Bitte Grundriss des Gartens mitbringen
  • Referent: Georg Socher
  • Anmeldung und weitere Informationen unter  www.vhs-augsburger-land.de
  • Veranstalter: vhs Augsburger Land e.V. 

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Urban Gardening in Augsburg - Urban Gardening liegt voll im Trend. Immer mehr Städte in Deutschland integrieren gemeinschaftliche Grünflächen inmitten von Hochhauskomplexen – so auch in Augsburg.

Insektenvielfalt im Garten und auf dem Balkon - Die Insektenrangerin Tine Klink von der Umweltstation Augsburg verrät euch ihre Tipps und Tricks für naturnahes Grün.

Artenfächer: Wildpflanzen im Garten - Wolltet ihr schon immer wissen, welche Wildpflanzen so in eurem Garten wachsen und wozu sie gut sind? Das erfahrt ihr im Artenfächer "Heimische Wildpflanzen im Garten".

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augbsurg.de

Wanderung zum internationalen Weltwassertag 2024

Wanderung zum internationalen Weltwassertag 2024

Sportanlage Süd
Ilsungstr. 15a
86161
Augsburg
Roter Torwall, Augsburg, kostenloser Ort, Augsburg, Oase in der Stadt, Erholung, Ruhe, Grün in der Stadt, Kanal, Wasser, Kräutergarten, Foto: Norbert Liesz
Anlässlich des internationalen Weltwassertags veranstaltet NANU! das Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung eine Fußwanderung auf der Spurensuche nach dem Augsburger Grundwasser.

Weltwassertag 2024

Unsere Erde besteht zu 97% aus Wasser. Davon befindet sich allerdings der größte Anteil, unzugänglich für uns in den Ozeanen. Das Wasser, das wir Menschen nutzen können, ist endlich und es wird immer weniger. Wir nutzen Wasser für alles, trinken, duschen, essen, unsere Klamotten und so viel mehr. Täglich verbauchen Europäerinnen bis zu 150 Liter Wasser und viele Menschen auf der Welt haben gar keinen Zugang zu sauberem Trinknwassser. Der Weltwassertag am 22.03., macht auf die Dringlichkeit nachhaltiger Wassernutzung aufmerksam. 

 

Trinkwasser: darauf ist die Stadt Augsburg besonders stolz! Und zurecht, unser Trinkwasser hat mit die höchste Qualität in ganz Deutschland. Anlässlich des Weltwassertages veranstalten Angelika Blümner und Cornelia Stimpfle von NANU! eine Fußwanderung von der Dürrenastheide zum Stempflebach im Siebentischwald. Hier begebt ihr euch auf Spurensuche nach dem Augsburger Grundwasser, um diese Ressource schätzen zu lernen. Die Veranstaltung ist kostenlos, aber ihr solltet euch anmelden, telefonisch unter 0821 3246074 oder per email an veranstaltungen@us-augsburg.de. Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.veranstaltungen.nanu-augsburg.de. Bringt auf jeden Fall gute Schuhe und wetterfeste Kleidung mit!

 

 

 

Info

  • Sportanlage Süd, Ilsungstr. 15a, 86161, Augsburg
  • Freitag den 22.03.2024
  • 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr 
  • kostenfreie Veranstaltung 
  • Anmeldung telefonisch unter 0821 3246074 oder per email an veranstaltungen@us-augsburg.de
  • Weitere Informationen unter www.veranstaltungen.nanu-augsburg.de
  • Veranstalterinnen: Angelika Blümner und Cornelia Stimpfle

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Virtuelles Wasser - Wo können wir am effektivsten Wasser sparen und warum ist es besser Gemüse zu essen, als einen Wassersparkopf bei der Dusche einzubauen?

"Mein Lieblings-Wasserort in Augsburg ist der Stadtwald" - Interview mit Nicolas Liebig vom Landschaftspflegeverband Augsburg

Das Augsburger Welterbe Wasser erkunden - Erlebt euren eigenen Welterbe-Urlaub daheim und entdeckt 22 Wasserorte auf eigene Faust - einfach mit QR-Code die Tourendaten der Stadt Augsburg inklusive GPS-Tracks herunterladen und los gehts!

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Der Biber: Meister Bockert - in Wehringen

Der Biber: Meister Bockert - in Wehringen

Parkplatz an der Wertachbrücke
Waldstraße
86517
Wehringen
Biber an Fluss, Bild von Hartmut Schütze
Die Ufer der Wertach bieten viele Möglichkeiten. Unter anderem könnt ihr euch mit dem Landschaftspflegeverband auf Spurensuche begeben und Meister Bockert, den Biber, in seinem Lebensraum besuchen.

Meister Bockert der Biber

An der Wertach tummeln sich viele Tierarten, unter anderem: der Biber. Die Uferbereiche und der Fluss bieten dem Biber großartige Voraussetzungen zum Leben. Nicht nur das, sie bieten auch großartige Voraussetzungen für euch, die Biber in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten! Einer dieser Biber - Meister Bockert, ist wohlbekannt in der Gemeinschaft! 

 

Am Sonntag den 28.04. habt ihr von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Möglichkeit mit dem Landschaftspflegeverband auf Spurensuche zu begeben, Meister Bockert aufzuspüren und sein natürliches Lebensumfeld zu beobachten. Die Veranstaltung eignet sich hervorragend als Familienausflug, Kosten erwarten euch keine! Anmelden könnt ihr euch bis Mittwoch den 24.04.2024 beim Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V. telefonisch unter 0821 3102 2852 oder per E-Mail an lpv@lra-a.bayern.de

 

Weitere Informationen findet ihr af der Website des Landschaftspflegeverbandes unter www.lpv-augsburg.de oder www.veranstaltungen.bayerntournatur.de. Mitbringen müsst ihr nur festes Schuhwerk.

 

 

 

Info

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Kostenlose Orte in Augsburg - Der Augsburger Stadtwald - Entschleunigend, urban oder erfrischend – Augsburger*innen stellen ihre liebsten Plätze vor. Mit Stadtansichten von Norbert Liesz.

Die Lechheide in Königsbrunn - Die Königsbrunner Heide mit Wildpferden, üppiger Vegetation und kleinen Flussläufen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Ende Juni ist es hier besonders schön: Dann blüht die pinkfarbenen Sumpfgladiole.

Insektenvielfalt im Garten und auf dem Balkon - Die Insektenrangerin Tine Klink von der Umweltstation Augsburg verrät euch ihre Tipps und Tricks für naturnahes Grün.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Der Biber: Meister Bockert - in Wehringen

Der Biber: Meister Bockert - in Wehringen

Parkplatz an der Wertachbrücke
Waldstraße
86517
Wehringen
Biber an Fluss, Bild von Hartmut Schütze
Die Ufer der Wertach bieten viele Möglichkeiten. Unter anderem könnt ihr euch mit dem Landschaftspflegeverband auf Spurensuche begeben und Meister Bockert, den Biber, in seinem Lebensraum besuchen.

Meister Bockert der Biber

An der Wertach tummeln sich viele Tierarten, unter anderem: der Biber. Die Uferbereiche und der Fluss bieten dem Biber großartige Voraussetzungen zum Leben. Nicht nur das, sie bieten auch großartige Voraussetzungen für euch, die Biber in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten! Einer dieser Biber - Meister Bockert, ist wohlbekannt in der Gemeinschaft! 

 

Am Samstag den 16.03. habt ihr von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr die Möglichkeit mit dem Landschaftspflegeverband auf Spurensuche zu begeben, Meister Bockert aufzuspüren und sein natürliches Lebensumfeld zu beobachten. Die Veranstaltung eignet sich hervorragend als Familienausflug, Kosten erwarten euch keine! Anmelden könnt ihr euch bis Dienstag den 12.03.2024 beim Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V. telefonisch unter 0821 3102 2852 oder per E-Mail an lpv@lra-a.bayern.de.

 

Weitere Informationen findet ihr af der Website des Landschaftspflegeverbandes unter www.lpv-augsburg.de oder www.veranstaltungen.bayerntournatur.de. Mitbringen müsst ihr nur festes Schuhwerk.

 

 

 

Info

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Kostenlose Orte in Augsburg - Der Augsburger Stadtwald - Entschleunigend, urban oder erfrischend – Augsburger*innen stellen ihre liebsten Plätze vor. Mit Stadtansichten von Norbert Liesz.

Die Lechheide in Königsbrunn - Die Königsbrunner Heide mit Wildpferden, üppiger Vegetation und kleinen Flussläufen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Ende Juni ist es hier besonders schön: Dann blüht die pinkfarbenen Sumpfgladiole.

Insektenvielfalt im Garten und auf dem Balkon - Die Insektenrangerin Tine Klink von der Umweltstation Augsburg verrät euch ihre Tipps und Tricks für naturnahes Grün.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Naturgartenplanung: Wie geht Permakultur?

Naturgartenplanung: Wie geht Permakultur?

Bauhof / Feuerwehrschulungsraum
Raiffeisenstraße 2
86450
Altenmünster
Permakulturhof Eselgarten, Foto: Decker, Reichertshofen, Stauden, Augsburg, Westliche Wälder, Esel, Garten
Wer seinen Garten naturnaher und nachhaltiger gestalten möchte, kann an diesem Vortrag der vhs Augsburger Land e.V. zum Thema "Naturgartenplanung: Was ist Permakultur und wie fange ich damit an?" teilnehmen.

Permakultur: was ist das?

Vielleicht habt ihr in eurem Garten schon mal bemerkt, dass spezifische Pflanzen neben anderen nicht so gut, oder umgekehrt, sehr gut wachsen. Oder habt ihr eine bestimmte Pflanze die bei euch im Garten einfach nicht wachsen will, egal was ihr versucht? Vielleicht möchtet ihr auch einfach euren Garten auf möglichst nachhaltige Art und Weise umgestalten und seid schon mal über den Begriff Permakultur gestolpert. 

 

Permakultur ist ein Gestaltungskonzept, dass an die Natur angelehnt ist und die Zusammenhänge zwischen Pflanzen im Ökosystem betrachtet. Es wird sowohl in der Gartenplanung als auch der Landwirtschaft eingesetzt. Bei diesem Vortrag am Freitag den 15.03.2024 erklärt euch die Permakulturdesignerin Lena Landefeld nicht nur die Grundprinzipien der Permakultur, ihr erfahrt außerdem welche Möglichkeiten es gibt Permakultur in euren Privatgarten zu integrieren. Außerdem könnt ihr einen Blick auf die globalen Chancen werfen, die Permakultur in der Landwirtschaft gegen die Klimakrise oder Hunger bietet. 

 

Der Vortrag ist eine geförderte Bildungsveranstaltung durch das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Die Teilnahmekosten liegen bei 5€. Weitere Informationen erhaltet ihr online unter www.vhs-augsburger-land.de. Hier könnt ihr euch außerdem für de Veranstaltung anmelden. 

 

 

 

Info

  • Bauhof / Feuerwehrschulungsraum, Raiffeisenstraße 2, 86450, Altenmünster
  • Freitag den 15.03.2024
  • 18.30 Uhr bis 19.00
  • Kosten: 5€
  • Referentin: Permakulturdesignerin Lena Landefeld
  • Veranstalter: VHS Augsburger Land e.V.
  • Förderung durch das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
  • Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-augsburger-land.de

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Urban Gardening in Augsburg - Urban Gardening liegt voll im Trend. Immer mehr Städte in Deutschland integrieren gemeinschaftliche Grünflächen inmitten von Hochhauskomplexen – so auch in Augsburg.

Permakulturhof Eselgarten - Ausflugziel in den Westlichen Wäldern: Vom idyllischen Hof starten Eselwanderungen und im naturnahen Garten leben viele Tiere

Artenfächer: Wildpflanzen im Garten - Wolltet ihr schon immer wissen, welche Wildpflanzen so in eurem Garten wachsen und wozu sie gut sind? Das erfahrt ihr im Artenfächer "Heimische Wildpflanzen im Garten".

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Schmuttertal: Pflanzen- und Saatgutbörse

Schmuttertal: Pflanzen- und Saatgutbörse

Umweltzentrum Schmuttertal
Augsburger Str. 24
86420
Diedorf Ortsteil Kreppen
Auch Catering wird im Umweltzentrum Schmuttertal bei Augsburg angeboten. Foto: Daniel Wojciechowski
Wenn ihr vorbereitet in den Frühling starten wollt, könnt ihr auf der Pflanzen- und Saatgutbörse im Umweltzentrum Schmuttertal alles Erdenkliche für eure Gärten kaufen oder tauschen! Daneben informieren euch Vorträge und Aktionen zum Thema "Gärtnern".

Pflanzen- und Saatgutbörse

Der Frühling steht vor der Tür und euer Garten könnte etwas Liebe gebrauchen? Dann kommt zur Pflanzen- und Saatgutbörse am Samstag den 16.03.3024 im Umweltzentrum Schmuttertal. Sowohl professionelle Gärtnereien, Hobbygärtner*innen sowie Vereine und Initiativen: alle sind vertreten, um euch die neuesten Angebote für das kommende Gartenjahr zu präsentieren.

 

Ihr könnt in den Angeboten stöbern, tauschen oder kaufen oder es euch im Cafè Rosenrot bei Kaffee und Kuchen gemütlich machen. Neben laufenden Bastelaktionen für Kinder bietet Anette Holländer einen Vortrag zum Thema "Gärtnern mit Kindern" von 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr an. Sie stellt außerdem einige ihrer Bücher vor. Ab 12.00 Uhr könnt ihr dem Vortrag der TH Augsburg beiwohnen, in dem das Projekt "Asyl, Gemüse und Nachhaltigkeit-Urban Gardening mit geflüchteten Menschen" vorgestellt wird.

 

Ihr müsst euch für die Veranstaltung nicht anmelden und keinen Eintritt bezahlen. Weitere Informationen findet ihr unter www.umweltzentrum-schmuttertal.de.

 

 

Info

  • Umweltzentrum Schmuttertal, Augsburger Str. 24, 86420, Diedorf Ortsteil Kreppen
  • Samstag den 16.03.2024
  • 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Pflanzen- und Saatgutbörse, Mitmachaktionen, Voträge
  • kostenfreie Teilnahme
  • Weitere Informationen unter www.umweltzentrum-schmuttertal.de

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

AUGSBURG HAT BIBLIOTHEK FÜR SAATGUT - In der Augsburger Stadtbücherei gibt es nicht nur Bücher sondern auch Saatgut. Gegen eine kleine Spende oder im Tausch könnt ihr hier immer passend zur Jahreszeit Saatgut von insektenfreundlichen Garten- und Wildblumen für den eigenen Garten bekommen.

EIN AUSFLUG ZUM UMWELTZENTRUM SCHMUTTERTAL - Das Umweltzentrum Schmuttertal lädt Naturbegeistere, Schulklassen und Betriebe ein, Natur hautnah zu erleben. Umgeben von drei Flüsschen gibt es im Schmuttertal viel zu sehen, zu erfahren und zu erleben.

URBAN GARDENING IN AUGSBURG - Urban Gardening liegt voll im Trend. Immer mehr Städte in Deutschland integrieren gemeinschaftliche Grünflächen inmitten von Hochhauskomplexen – so auch in Augsburg.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
KONTAKT