1 - 10 von 22 wird angezeigt

Solarstrom einfach selbst erzeugen?

Strom einfach selbst erzeugen? Kostenfreier Online-Vortrag der Solaroffensive Augsburg mit Beantwortung von Fragen rund um Stecker- / Balkon-PV-Geräte

 

Ob Kleinstsolaranlage, Stecker-, Piraten- oder Balkon-PV-Anlage – steckerfertige Stromerzeugungs­anlagen können in Deutschland bis zu einer Bagatellgrenze von 600 W selbst und mit vereinfachter Anmeldung installiert werden, wenn einige rechtliche und sicherheitsrelevante Bedingungen eingehalten werden. So können nicht nur Eigenheimbesitzer*innen, sondern auch Mieter*innen eigenen Strom erzeugen, nutzen und an der Energiewende teilhaben.

Der Online-Vortrag gibt einen sonnigen Einstieg in das Thema und wartet mit Tipps für die eigene Anlage auf:

  • Technische Grundlagen
  • Rechtlicher Rahmen
  • Beispiele
  • Wirtschaftlichkeit von Stecker-PV-Anlagen
  • Wirtschaftlichkeit von elektrischen Energiespeichern
  • Hinweise zum sichere

 

Termin: Montag, 21. November 2022 von 19 bis 20:30 Uhr

Referenten: Daniel F. Eisel (LandSchafftEnergie), Julian Müller (C.A.R.M.E.N. e.V.)

Anmeldung per E-Mail an: umweltamt@augsburg.de

Weitere InformationenVeranstaltungen Energieberatung - Stadt Augsburg

 

 

Foto: (c) Cynthia Matuszewski

Solarstrom einfach selbst erzeugen?

Online-Veranstaltung
Solaranlage, Dach, Foto: Cynthia Matuszewski
Ob Kleinstsolaranlage, Stecker-, Piraten- oder Balkon-PV-Anlage – steckerfertige Stromerzeugungs­anlagen können nicht nur Eigenheimbesitzerinnen, sondern auch Mieter eigenen Strom erzeugen, nutzen und an der Energiewende teilhaben.
Event-Termin
-

Augsburg ist jetzt Agenda 2030-Kommune

Augsburg ist jetzt Agenda 2030-Kommune
Augsburg ist nun offizielle Agenda 2030-Kommune. Dazu musste sich die Stadt verpflichten, Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene umzusetzen.
Panorama Stadt Augsburg

Bereits 2019 hatte der Augsburger Stadtrat im Zusammenhang mit dem Beschluss des „Augsburger Nachhaltigkeitsberichts 2018“ die Mustererklärung des Deutschen Städtetags „2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ unterzeichnet. Damit hat sich Augsburg verpflichtet, Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene zu gestalten.


Anlässlich des 7. Bundestreffens der deutschen SDG-Kommunen in Hamburg erfolgte Mitte Oktober nun die offizielle Auszeichnung Augsburgs. Norbert Stamm vom Augsburger Büro für Nachhaltigkeit übergab die Auszeichnung an Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber.

"Augsburgs langjährige Nachhaltigkeitsarbeit zahlt auf die internationalen Nachhaltigkeitsziele ein. Wir wissen um unsere internationale Verantwortung. Schön, dass die offizielle Auszeichnung dies würdigt."

Oberbürgermeisterin Eva Weber

 

OB Eva Weber und Norbert Stamm halten die Agenda2030-Urkunde

Die Agenda 2030 aus Sicht der Kommunen

Die Vereinten Nationen haben sich Ende September 2015 auf die 2030-Agenda geeinigt. Sie bildet einen neuen globalen Rahmen für nachhaltige Entwicklung und Armutsbekämpfung. Die SDGs sollen bis 2030 erreicht werden. Sie umfassen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und 169 Unterziele. Die SDGs adressieren die weltweit größten ökonomischen, sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit und stoßen gesellschaftliche Transformationsprozesse an.

 

Die SDGs, Ziele der nachhaltigen Entwicklung

Die Umsetzung der Agenda 2030 und der SDGs in und durch Deutschland ist nicht ausschließlich eine Bundesangelegenheit. Auch den Städten und Kommunen kommt eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung der Agenda zu. Mehr als 60 Städte, Kreise und Gemeinden haben bisher die Musterresolution des Deutschen Städtetages unter dem Titel „Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ unterzeichnet.

 

Darin können Städte ihre Bereitschaft signalisieren, sich für ausgewählte Themen der Nachhaltigkeit zu engagieren und im Rahmen ihrer Möglichkeiten entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Das können Maßnahmen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit vor Ort sein, kommunale Strategien für ein Nachhaltigkeitsmanagement oder kommunale Partnerschaftsnetzwerke.

 

Aus kommunaler Perspektive sind vor allem folgende Ziele relevant: Städte und Siedlungen sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen; Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern; eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen; Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen. 

Augsburgs Ziele nachhaltiger Entwicklung

Augsburg hat die SDGs als „Zukunftsleitlinien für Augsburg“ ausformuliert und damit Augsburgs Beitrag zu den weltweiten Nachhaltigkeitszielen definiert. Die Zukunftsleitlinien bilden die orientierende Grundlage für die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt. Darin ist festgehalten, was wir in Augsburg unter nachhaltiger Entwicklung verstehen und wie wir gemeinsam in den vier Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Soziales, Wirtschaft und Kultur einen Beitrag leisten können. Sie wurden 2021 in einem umfangreichen Diskussionsprozess fortgeschrieben. Am 25. November 2021 hat der Augsburger Stadtrat die aktualisierten „Zukunftsleitlinien für Augsburg“ offiziell beschlossen. Sie werden alle sechs Jahre überprüft und bei Bedarf weiterentwickelt.

Die Augsburger Zukunftsrichtlinien

Die Broschüre „Zukunftsleitlinien für Augsburg. Unsere Ziele für nachhaltige Entwicklung“ stellt die Zukunftsleitlinien vor und gibt einen Überblick über Augsburgs Nachhaltigkeitsprozess.

Auf der Website https://www.nachhaltigkeit.augsburg.de/zukunftsleitlinien findet ihr weitere Infos zu den Augsburger Zukunftsleitlinien und Erläuterungen zu den einzelnen Zielen. Dort gibt es auch eine Fassung in einfacher Sprache.

Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
×

Wärmepumpen – Heizen mit Faktor 4?

Augsburg: Wärmepumpen – Heizen mit Faktor 4?

Online-Veranstaltung
Energieberatung, Stadt Augsburg
Kostenloser Online-Vortrag, der die wichtigsten Fragen zu den verschiedenen Wärmepumpen beantwortet.

 

Heizen mit Gas(brennwert)kesseln war in den vergangenen Jahrzehnten aus Sicht vieler Hauseigentümer die unkomplizierte, kostengünstige Wärmeversorgungslösung. Die stark gestiegenen Energiepreise und die Notwendigkeit, die Wärmeversorgung künftig klimaneutral zu gestalten, rücken nun die Wärmepumpe als eine Alternative in den Vordergrund. Ob Heizen per Wärmepumpe für ein Gebäude die optimale Lösung ist, kann aufgrund des komplexen Zusammenspiels von Wärmepumpe und Wärmebedarf nicht pauschal beantwortet werden.

Der Vortrag wird aber zumindest wichtige Fragestellungen und Orientierungshilfen vermitteln:

  • Verschiedenen Arten von Wärmepumpen und deren Unterscheidung hinsichtlich Bauweise, Funktion und Effizienz
  • Kombination mit Bestandsheizungen als Hybridanlagen
  • Welche Rolle spielen Dämmung, Wärmeverteilung und Vorlauftemperatur?
  • Niedrige Außentemperaturen im Altbau – kann das funktionieren?
  • Welche rechtlichen Anforderungen sind zu beachten?
  • Welche Herangehensweisen beim Planen und Dimensionieren sind sinnvoll, welche Fördermittel gibt es?

 

Termin: Donnerstag, 1. Dezember 2022 von 19 bis 20:30 Uhr

Referentin/Referent: Pia Hajek und Klaus Becker

Anmeldung: bis 30.11.2022 per E-Mail an: umweltamt@augsburg.de

Mehr Informationen bei der Stadt Augsburg

Event-Termin
-

Photovoltaik für Haushalt, Heizung und E-Auto

Photovoltaik für Haushalt, Heizung und E-Auto

Online-Veranstaltung
Foto: Birgit Schott, Energieberatung Augsburg, Saniertes Haus mit Solarthermie,
Online-Vortrag: Pack die Sonne auf dein Dach – PV-Strom für Haushalt, Heizung und E-Auto.

Kostenfreier Online-Vortrag der Solaroffensive Augsburg mit Beantwortung von Fragen

Für Photovoltaik-Anlagen auf (kleinen) Wohngebäuden bringt das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2023 (EEG 2023) höhere Einspeisevergütungen und eine Reihe von Vereinfachungen. Mehr als schon zuvor lohnt es sich, großzügig zu planen und vorhandene Flächen auszunutzen.

 

Infos zur Veranstaltung bei der Stadt Augsburg

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Online: Strom von Gewerbedächern

Online: Strom von Gewerbedächern

Online-Veranstaltung
Solarpanel, Foto: Cynthia Matuszewski
Online-Vortrag: PV-Strom vom Dach des eigenen Unternehmens als Strompreisbremse.

Kostenfreier Online-Vortrag der Solaroffensive Augsburg mit Beantwortung von Fragen

Photovoltaik-Anlagen bieten vielen Unternehmen die Möglichkeit, einen erheblichen Teil ihres Strombedarfs zu langfristig stabilen Preisen im Bereich von 5 bis 10 ct/kWh zu decken. Gleichzeitig ist die PV-Anlage auf dem Firmengebäude ein sichtbarer Schritt in Richtung klimaneutrales Unternehmen.

 

Weitere Informationen bei der Stadt Augsburg

Event-Termin
-

Energie in Bürgerhand

Energie in Bürgerhand

Divano
Pfarrstr.1
86316
Friedberg
Energie in BürgerInnen-Hand
„Erneuerbare Energien in Bürgerhand!" Wie können Projekte zusammen mit den Bürger*innen realisiert werden?

Das Bündnis nachhaltiges Friedberg lädt zur Info-Veranstaltung „Energie in Bürgerhand“ am Freitag, 21. Oktober 2022 um 19.30 Uhr ins Divano im Gemeindezentrum von St. Jakob, Pfarrstr.1 ein. Josef Metzger von der Interessensgemeinschaft Lechleite zeigt in einem Vortrag auf, welche Maßnahmen für die Energiewende in Friedberg notwendig sind und Alfred Seitz von der Bürgerenergiegenossenschaft Neuburg-Schrobenhausen-Aichach (BEG) zeigen in ihrem Vortrag „Erneuerbare Energien in Bürgerhand“ wie Projekte zusammen mit den Bürger*innen realisiert werden können. Anschließend findet sich Zeit für Fragen und Diskussion. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Event-Termin
-

Energieberatung der Stadt Augsburg

Energieberatung der Stadt Augsburg

Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
Energieberatung, Energie sparen, Energie im Haushalt, Lebensraum Schwabencenter, Wohnzimmer im Schwabencenter, Lokale Agenda 21, AWO
Unabhängige Profis geben indiviuelle Tipps zum Thema Energie und Stromsparen

Die Stadt Augsburg bietet jeden letzten Donnerstag im Monat eine persönliche Energieberatung im Wohnzimmer im Schwabencenter an. Von 14 -16 Uhr beantworten unabhängige Energieberater*innen alle Fragen und Anliegen rund um das Thema Energie.

Angefangen bei alltäglichen, kleineren Maßnahmen, die helfen in der eigenen Wohnung Strom und damit Kosten zu sparen, bis hin zu großen Vorhaben, wie die energetische Modernisierung des Eigenheims: Die Energie-Profis unterstützen alle Ratsuchenden.

 

  • Anmeldung unter 0921 - 324 7320
  • Hier erfährst du mehr über die Energieberatung der Stadt Augsburg

 

Seit 2015 betreibt das Lokale-Agenda-21-Forum "Lebensraum Schwabencenter" zusammen mit der AWO das Wohnzimmer im Schwabencenter. Gemeinsame Treffen, Hilfe bei Handy- und Computerproblemen, Flohmärkte, Fahrradworkshops und eine persönliche Energieberatung gehören zum abwechslungsreichen Programm für Anwohnerinnen und Anwohner.

 

 

Event-Termin
-
Wie nachhaltig ist die KANU-WM 2022 in Augsburg? Cynthia Matuszewski Mo., 25.07.2022 - 11:27
Wie nachhaltig ist die KANU-WM 2022 in Augsburg?
Nachhaltig agieren bei einem internationalen Event wie der KANU-WM 2022 ist eine große Herausforderung. Wie hat die Stadt Augsburg das gemeistert? Interview mit Johannes Heiß, Projektleiter der Kanu WM 2022.
Offizielle Grafik zur KANU-WM 2022 in Augsburg. Copyright: Stadt Augsburg

Johannes Heiß vom Referat für Kultur, Welterbe und Sport der Stadt Augsburg ist seit 2020 zuständig für die Gesamtkoordination der KANU-WM 2022 in Augsburg.

 

Welche besonderen Herausforderungen bezüglich Nachhaltigkeit müssen bei einem Sportevent dieser Größenordnung gemeistert werden?

 

Johannes Heiß: Bei 51 Nationen hat man natürlich das Problem der Anreise, welches man nicht so einfach anpassen kann. Die meisten Nationen trainieren aber die Saison über in Europa. Wir haben für die WM einen CO2 Rechner im Einsatz, der aus den verschiedenen Bereichen die Emissionen misst und auswertet. Anschließend werden die Emissionen durch geeignete Maßnahmen kompensiert.

 

Welches Nachhaltigkeitskonzept konnten Sie bezüglich der Mobilität während der WM realisieren?

"Alle Besucher*innen und Offizielle können mit ihren Tickets umsonst den öffentlichen Nahverkehr nutzen, wir haben von der Haltebahnlinie 6 zum Veranstaltungsgelände einen Rikschaservice und zwei Leihfahrradstationen installiert."

Johannes Heiß, Projektleiter der KANU-WM 2022 in Augsburg

Wie werden Gäste und Sportler*innen verpflegt? Wird hier auf bio, regional, saisonal geachtet?

Ja, wir haben ausschließlich regionale Anbieter ausgewählt und dabei darauf geachtet, dass neben der obligatorischen Bratwurst auch vegetarische und vegane Essensstände die Besucher*innen versorgen.

 

Wie stemmen Sie das Thema Abfall?

Wir haben als Pilotprojekt den Augsburgbecher im Programm, ein Mehrwegbecher der bestenfalls zukünftig, für die gesamte Augsburger Gastronomie angeboten werden soll. Die Essensstände sind verpflichtet recycelbare Verpackungen zu verwenden. Der AWS unterstützt uns bei der Logistik bezüglich der Entsorgung des Restmülls.

 

Erhalten die Akteure des Rahmenprogramms Auflagen, Richtlinien oder Bitten bezüglich nachhaltigen Handelns?

Wir haben keine Auflagen oder Richtlinien. Aber...

"Das Thema Nachhaltigkeit ist neben dem Sport und der Gemeinschaft unsere Dritte Säule auf der wir die Kanu-WM aufbauen. Viele Programmpunkte setzen sich mit dem Thema Wasser als endliche Ressource und dem Konsumverhalten in der westlichen Welt auseinander. Wir haben zudem viele lokale Künstlerinnen und Künstler engagiert."

Johannes Heiß, Projektleiter der KANU-WM 2022 in Augsburg

Stichwort Stromversorgung - verwenden Sie Öko-Strom?

Ja es wird der Ökostrom, der beim Hochablass erzeugt wird verwendet.

 

Gewinnt auch bei den Sportler*innen das Thema Nachhaltigkeit an Bedeutung?

"Gerade bei einer Outdoorsportart sind die Athleten*innen sehr sensibilisiert für das Thema Nachhaltigkeit. Der aktuelle Niedrigwasserstand im Lech zeigt uns klar auf, dass dies kein Einzelphänomen ist, sondern im Zusammenhang mit der Globalen Erwärmung steht."

Johannes Heiß, Projektleiter der KANU-WM 2022 in Augsburg

Hier kommt ihr zu offiziellen Seite der KANU-WM 2022 in Augsburg - mit RAHMENPROGRAMM

 

Folgende Lifeguide-Artikel könnten euch auch interessieren:

  • Die Welle - KANUANCEN während der KANU-WM. Drei nachhaltige Kunstinstallationen in der Augsburger Altstadt
  • Umweltfreundliche Events - Green Events funktionieren!
  • Das Augsburger Modular-Festival setzt auf Nachhaltigkeit
  • Salve Augsburg - sei gegrüßt Recup-Becher für den Coffee to go
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
×
So wird ein Gebäude recycelt Cynthia Matuszewski Mo., 18.07.2022 - 15:27

So wird ein Gebäude recycelt

Architektur. Im Kreis. Was wäre, wenn man die Baustoffe eines Abrisshauses wiederverwerten könnte? Das soll in Augsburg geschehen. Foto: Stephan Bovenschen
Beim bayernweit ersten Pilotprojekt „Architektur. Im Kreis” sollen Bauteile der alten Stadtbücherei nach dem Abriss wiederverwendet werden. Komm zum Recycling-Fest gegen Verschwendung!

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg wird erweitert: Um Platz für den Anbau zu schaffen, wird die alte Stadtbücherei abgerissen. Doch was passiert mit dem alten Gebäude – einfach alle verbauten Teile auf die Deponie?

 

Normalerweise entsteht bei einem Abriss dieser Größenordnung viel Bauschutt, der nicht wiederverwendet werden kann. Anders im bayernweit ersten Pilotprojekt „Architektur. Im Kreis”. Gemeinsam mit der Hochschule Augsburg und der Berliner Firma Concular möchte das Staatliche Bauamt Augsburg das Abbruchgebäude recyceln, indem wiederverwertbare Bauteile identifiziert und online verkauft werden.

 

Und so funktioniert die Wiederverwertung: Baumaterialien aus Abbruchgebäuden werden 6-12 Monate vor dem Abriss registriert und zum Verkauf auf dem digitalen Marktplatz Planer*innen und Auftraggeber*innen angeboten. Wenn sie verkauft werden, werden sie unmittelbar vor dem Abbruch rückgebaut sowie geprüft und können so wieder als Bauteile beim Bau neuer Gebäude verwendet werden.

 

Masterstudent*innen des Studiengangs Architektur an der Hochschule Augsbrug beteiligen sich an dem Projekt und probieren hiermit auch eine noch außergewöhnliche, aber in Zukunft relevante Entwurfsmethode aus: Gestalten und Entwerfen mit vorhandenen Baustoffen.

 

Am 31.07.2022, 14:00 - 18:00 Uhr laden die Projektpartner*innen interessierte Bürger*innen zum Recycling-Fest auf den Vorplatz der Alten Stadtbücherei in Augsburg, Gutenbergstraße 2, 86150 Augsburg ein. Es spielt die Hochzeitskapelle.

 

HSA_transfer

Transferaktivitäten dieser Form stellt die Hochschule Augsburg mit HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ der Öffentlichkeit vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Kulturprogramms zum Augsburger Friedensfest*22 statt.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
Mehr zum Thema
auf dem Vorplatz der Alten Stadtbücherei
Gutenbergstraße 2
86150
Augsburg

10. Energiekarawane in Pfersee-Südost

10. Energiekarawane in Pfersee-Südost

Pfersee Südost
bis 29. Juli
Augsburg
Die Energiekarawane tourt durch mehrere Viertel der Stadt Augsburg und bietet unabhängige Energie-Beratung an.
Die Stadt Augsburg bietet in Pfersee-Südost bis zum 29. Juli 2022 kostenfreie Energieberatung an.

Energieeinsparung ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Im Juli 2022 können die Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern in Pfersee-Südost kostenlos an einer Beratung teilnehmen. Sie wird von unabhängigen Energieberaterinnen und Energieberatern der Stadt Augsburg durchgeführt.

Das Themenspektrum der Beratung reicht von Energiesparen, Energieeffizienz und Modernisierung bis zu aktuellen Fördermöglichkeiten. Die etwa einstündigen Beratungen sind kostenfrei sowie produkt- und anbieterunabhängig. Die Erfahrungen mit den Energiekarawanen haben gezeigt, dass bereits nach rund einem Jahr rund ein Drittel der Eigentümerinnen und Eigentümer in Folge der Beratung Modernisierungsmaßnahmen getätigt oder konkret geplant haben. Belohnt werden sie dafür mit Energieeinsparungen, einem verbesserten Wohnklima und einen geringeren CO2-Ausstoß.

Seit 2014 tourt die Energiekarawane durch Augsburg und hat bereits 393 Hauseigentümer*innen beraten.

Die Stadt Augsburg bietet eine kostenlose und neutrale Erstberatung zum Themenbereich Energie an: Energieberatung

Event-Termin
-
KONTAKT