Kultur & Bildung

Peace Summer School 2024

-
Hollbau
Im Annahof 4
86150
Augsburg
Peace Summer School Logo, Bild von Universität Augsburg
"Konfliktokratie" bedeutet über Konflikte und Demokratie zu sprechen. Bei der Peace Summe School des ASKA e.V. und des Transferzenturm Frieden Augsburg habt ihr die Chance euch mit anderen Akteur*innen über Konfliktthemen bei Workshops auszutauschen.

Peace Summe School

Aktuelle politische Geschehnisse machen eins deutlich: unsere Demokratie braucht Rückhalt! Wie soziale Bewegungen zur Konfliktbearbeitung beitragen können, wie Konflikte kommuniziert und gelöst werden können, auf demokratische Art und Weise; an der Beantwortung dieser Fragen könnt ihr aktiv mitwirken bei der Peace Summer School 2024, initiiert von ASKA e.V. – Alumni und Studierende der Konfliktforschung Augsburg und dem Transferzentrum Frieden Augsburg. In vier unterschiedlichen Workshops beschäftigt ihr euch mit Konflikten in demokratischen Verhältnissen und betrachtet die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven:

 

  • Workshop 1: Demokratie gestalten - People Power: gesellschaftliche Konfliktbearbeitung durch soziale Bewegungen

  • Workshop 2: Demokratie erleben - Kreativität und Spontaneität wahren - Wie können wir mit Konflikten umgehen? Ein soziodramatischer Versuch

  • Workshop 3: Demokratie mit-machen – Orte und Grundlagen der Demokratie wiederentdecken

  • Workshop 4: Experiencing democracy: A Simulation Game

 

Weitere Informationen zur Peace Summer School und den Workshops findet ihr unter www.uni-augsburg.de. Anmelden könnt ihr euch unter www.eveeno.com. Die Peace Summe School wird außerdem von einem spannenden Rahmenprogramm begleitet und auch für Verpflegung ist gesorgt.

 

Am Freitag den 19.07 von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr erwartet die Teilnehmer*innen und die Öffentlichkeit die Auftaktveranstaltung "Stimmen der Demokratie: Wie wir heute miteinander reden" in der Soho Stage.  Bei dieser Podiumsdiskussion sprechen Claudia Pichler, promovierte Literaturwissenschaftlerin und Kabarettistin, und Thomas Laschyk, Gründer des Weblogs Volksverpetzer, wie sich die öffentliche Debatte und die Anforderungen eines respektvollen und konstruktiven Umgang darstellen. Moderiert wird das Ganze von Suzan Çakar, Moderatorin und Bildungsmanagerin am Bayerischen Seminar für Politik. Für Teilnehmende der Peace Summer School ist die Veranstaltung mitinbegriffen, sonst zahlt ihr 7€, bzw. ermäßigt 5€. Anmeldung und weitere Informationen zu der Auftaktveranstaltung findet ihr unter www.eveeno.com.

 

 

Info

  • Hollbau, Im Annahof 4, 86150 Augsburg (Workshops und Ausklang)
  • Freitag der 19.07.2024 bis Sonntag den 21.07.2024
  • Begrüßung am Freitag den 19.07 auf der Piazza, Im Annahof
  • Auftaktveranstaltung am Freitag den 19.07 zu  "Stimmen der Demokratie: Wie wir heute miteinander reden" in der Soho Stage, Ludwigstraße 34, 86152 Augsburg
  • Anmeldung zur Auftaktveranstaltung und / oder zur Peace Summer School unter www.eveeno.com
  • Weitere informationen zur Peace Summer School und den Workshops erhaltet ihr unter www.uni-augsburg.de.
  • Veranstalter: ASKA e.V. – Alumni und Studierende der Konfliktforschung Augsburg und Transferzentrum Frieden Augsburg

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

„Lokale Agenda 21?... - … Nie gehört.“ So in etwa lautet die Reaktion, wenn wir im Freundes- oder Bekanntenkreis nachfragen. Dabei existiert die „Lokale Agenda 21" in Augsburg bereits seit über 25 Jahren. Der Lifeguide erläutert, worum es geht.

Soziokratie: Wertschätzend Entscheidungen finden - Die soziokratische Kreisorganisationsmethode sorgt für wertschätzende Gespräche und ermöglicht Entscheidungen, die auf dem Wissen und der Erfahrung aller beruht.

Organismenrepublik Augsburg - Das Kunstprojekt verfolgt die Idee einer Multispezies-Gesellschaft, in der Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen ebenso eine Stimme haben wie der Menschen. Ein Gastbeitrag von Barbara Güll.

Mehr Entdecken

KONTAKT