Kultur & Bildung

Erster Augsburger Digitaltag

-
Stadtbücherei
Ernst-Reuter-Platz
86150
Augsburg
Logo Digitaltag Augsburg 2022
Vorträge, Workshops und verschiedene Ausstellende zeigen den digitalen Einfluss auf die verschiedenen Lebensbereiche.

Digitale Teilhabe für alle

Digitalisierung bedeutet Veränderung und Entwicklung in unserem Alltag aber auch im Berufsleben. Deshalb muss jede und jeder in die Lage versetzt werden, sich souverän und sicher, selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Das umfassende Potential, aber auch die klaren Risiken müssen thematisieren werden, um einen kontroversen, gesellschaftlichen Dialog anzustoßen.

„Mit dem Augsburger Digitaltag wollen wir eine Plattform schaffen, die den Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur Digitalisierung erleichtert und durch Transparenz für mehr Klarheit sorgt.”

Oberbürgermeisterin Eva Weber

Der erste Augsburger Digitaltag wird im Rahmen der bundesweiten Aktion des Städtetages durch die Geschäftsstelle Smart City organisiert. Ziel ist es, zu informieren, aufzuklären und zu zeigen, was heute schon alles möglich ist. Dabei ist es mir wichtig, auch Sorgen und Ängsten zum Thema Digitalisierung einen Raum zu geben.

 

Transformation ins digitale Zeitalter

 

In Pandemiezeiten musste alles auf einmal digital funktionieren: Wie wir uns informieren, wie wir einkaufen, lernen, miteinander kommunizieren, ärztlichen Rat einholen, oder Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung in Anspruch nehmen, alles fand auf einmal fast ausschließlich im digitalen Raum statt.

 

Um möglichst viele dieser Bereiche abzubilden, wird ein buntes Rahmenprogramm angeboten. Unter anderem wird über Künstliche Intelligenz in der Produktion (Prof. Dr. Markus Sause, Direktor des KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg), Digitalisierung in der Medizin (Dr. Pavlos Tsantilas), neue Arbeitsformen und Wandel im Journalismus (der ehemalige Chefredakteur Rainer Bonhorst zusammen mit Yannick Dillinger, dem derzeitigen Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen) oder digitale Möglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler, Produzierende und Kulturvermittelnde gesprochen.

 

Neben Sprecherinnen und Sprechern aus Industrie und Forschung wird auch der Augsburger Digitalrat vertreten sein. Richard Goerlich (Klassik Radio), Fabian Ziegler (TEAM23), Svaantje Seiler (Trainer, Berater, Coach) und Robin Kara (OpenLab e.V.) sind mit auf der Bühne. Das Gremium der Stadtverwaltung dient als Ansprechpartner und als Begleiter bei der vielschichtigen Transformation ins digitale Zeitalter.

Digitalisierung als Chance

„Tagtäglich beschäftigen uns die Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels in Augsburg. Digitale Aspekte müssen zum einen in das unternehmerische Tun integriert werden, um wettbewerbsfähig zu sein, zum anderen ergeben sich durch die Digitalisierung auch neue Geschäftsfelder.“

Dr. Wolfgang Hübschle, Wirtschaftsreferent Augsburg

Zum Beispiel ermöglicht das Augsburger Startup Rocket Factory die Transportleistung von Internet- und Kommunikationssatelliten in den Orbit. Die erfassten Daten der Satelliten kommen wiederum allen Unternehmen Zugute, etwa um Routen zu optimieren und Co2 einzusparen.

 

Zusammen mit Oberbürgermeisterin Eva Weber wird Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle mit den Firmen KUKA, Rocket Factory und Secomba über die digitale Entwicklung im Rahmen eines Live-Podcasts auf der Bühne vor Ort sprechen.

 

Letztendlich gibt es vor allem einen Antrieb, den die digitale Transformation haben sollte: Unser Leben einfacher, liebens- und lebenswerter zu gestalten.

INFO:

Die Agenda und alle weiteren Informationen sind unter augsburg.de/digitaltag zu finden.  

×

Mehr Entdecken

KONTAKT