Kultur & Bildung

Connecting the Dots – Die Welser und der Kolonialismus

-
Fugger und Welser Erlebnismuseum
Äußeres Pfaffengässchen 23
86152
Augsburg
Fugger- und Welser- Erlebnismuseum Außenansicht, Foto: Regio Augsburg Tourismus GmbH, Rudolf Morbitzer
Die Universität Augsburg veranstaltet einen Workshop über die Augsburger Handelsfamilie Welser und deren Aktivitäten in der Kolonisierung und Ausbeutung der "Neuen Welt".

Die Welser waren bereits im frühen 16. Jahrhundert aktiv in die Kolonisierung und Ausbeutung der "Neuen Welt" involviert.

Bis ins 19. und 20. Jahrhundert spielte die Erinnerung daran in Form des „Welser-Mythos“ immer wieder eine Rolle. Und noch heute beschäftigt uns das Thema in den unterschiedlichsten Bereichen.

Die Zeitstrahlmethode "Connecting the Dots" behandelt vor allem die Reflexion von kolonialen Haltungen und Rezeptionen. Im Mittelpunkt stehen dabei die koloniale Sprache und rassistische Erzählungen. 

Der Workshop, der im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstaltet wird, richtet sich an Lehrkräfte, angehende Lehrkräfte und Multiplikator*innen der politischen Bildungsarbeit und auch an diejenigen unter euch, die sich für die postkoloniale Erinnerung interessieren und engagieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei, allerdings sind die Plätze begrenzt. Bitte meldet euch bis zum 27.03.2023 unter info@fugger-und-welser-museum.de an. Lehrkräfte können sich für diesen Workshop als Fortbildung via fibs anmelden.

 

Weitere Termine und Veranstaltungen findet ihr unter www.fugger-und-welser-museum.de/veranstaltungen/

 

INFO

  • Fugger und Welser Erlebnismuseum, Äußeres Pfaffengässchen 23, 86152 Augsburg 
  • Mittwoch, 29. März 2023 
  • 15:00 – 18:00 Uhr
  • kostenfrei
  • Anmeldung bis 27.03.2023 unter info@fugger-und-welser-museum.de
  • Veranstalter: Universität Augsburg Lehrstuhl für Politikwissenschaft und Friedens- und Konfliktforschung

 

Das könnte euch auch noch interessieren:

MISCH DICH EIN - AUGSBURG ENGAGIERT SICH GEGEN RASSISMUS – Vom 20.03.2023 bis 02.04.2023 finden in Augsburg die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Bei vielen Aktionen und in Veranstaltungen könnt ihr euch zu dem Thema informieren und engagieren.

FUGGER UND WELSER ERLEBNISMUSEUM – Ein Museum, zwei Familien, viel zu erleben

BUCHTIPP: RAUS AUS DEM RASSISMUS – Tupoka Ogettes Buch „exit RACISM - rassismuskritisch denken lernen “ ist DIE Einführung in das Thema. Buchkritik von Norbert Stamm – Büro für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg.

 

Mehr Entdecken

KONTAKT