Ausflüge
grüne Oasen
Umweltbildung

Der Biber: Meister Bockert - in Wehringen

-
Parkplatz an der Wertachbrücke
Waldstraße
86517
Wehringen
Biber an Fluss, Bild von Hartmut Schütze
Die Ufer der Wertach bieten viele Möglichkeiten. Unter anderem könnt ihr euch mit dem Landschaftspflegeverband auf Spurensuche begeben und Meister Bockert, den Biber, in seinem Lebensraum besuchen.

Meister Bockert der Biber

An der Wertach tummeln sich viele Tierarten, unter anderem: der Biber. Die Uferbereiche und der Fluss bieten dem Biber großartige Voraussetzungen zum Leben. Nicht nur das, sie bieten auch großartige Voraussetzungen für euch, die Biber in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten! Einer dieser Biber - Meister Bockert, ist wohlbekannt in der Gemeinschaft! 

 

Am Sonntag den 28.04. habt ihr von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Möglichkeit mit dem Landschaftspflegeverband auf Spurensuche zu begeben, Meister Bockert aufzuspüren und sein natürliches Lebensumfeld zu beobachten. Die Veranstaltung eignet sich hervorragend als Familienausflug, Kosten erwarten euch keine! Anmelden könnt ihr euch bis Mittwoch den 24.04.2024 beim Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V. telefonisch unter 0821 3102 2852 oder per E-Mail an lpv@lra-a.bayern.de

 

Weitere Informationen findet ihr af der Website des Landschaftspflegeverbandes unter www.lpv-augsburg.de oder www.veranstaltungen.bayerntournatur.de. Mitbringen müsst ihr nur festes Schuhwerk.

 

 

 

Info

 

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren

Kostenlose Orte in Augsburg - Der Augsburger Stadtwald - Entschleunigend, urban oder erfrischend – Augsburger*innen stellen ihre liebsten Plätze vor. Mit Stadtansichten von Norbert Liesz.

Die Lechheide in Königsbrunn - Die Königsbrunner Heide mit Wildpferden, üppiger Vegetation und kleinen Flussläufen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Ende Juni ist es hier besonders schön: Dann blüht die pinkfarbenen Sumpfgladiole.

Insektenvielfalt im Garten und auf dem Balkon - Die Insektenrangerin Tine Klink von der Umweltstation Augsburg verrät euch ihre Tipps und Tricks für naturnahes Grün.

KONTAKT