Augsburg einmal anders sehen und erleben

Die Sommerführungen der swa führen in schwindelnde Höhen, auf blühende Wiesen und zu 'schlafenden' Straßenbahnen...

Ort:

Die Führungen der swa finden an verschiedenen Orten statt, bitte anmelden.

Wo übernachten eigentlich Busse und Straßenbahnen? Wie sieht der Gaskessel von innen aus? Wer hat die Augsburger Trafohäuschen bunt angemalt? Und warum grünt, blüht und summt es auf dem Gaswerkgelände? Bei den Sommerführungen der Stadtwerke Augsburg (swa) werden diese und viele andere Fragen beantwortet.

Die Führungen der swa finden immer sonntags statt. Die Online-Anmeldung für maximal zehn bis 15 Teilnehmer*innen ist bis zum Freitag vor dem jeweiligen Führungstermin unter www.swa.to/erleben möglich.

 

Wieder im Juli: Welterbe am Hochablass entdecken

Das historische Wasserwerk am Hochablass gehört seit 2019 zum Welterbe. Es war das erste Wasserwerk weltweit, das eine Trinkwasserversorgung ohne Wassertürme ermöglichte. Besucher*innen erfahren, wie die einzigartige Technik über 100 Jahre hinweg funktionierte. Ab Juli öffnet das Wasserwerk wieder jeden ersten Sonntag im Monat seine Tore bei der freien Besichtigung für Besucher*innen. Vor Ort haben Besucher*innen die Möglichkeit, per Audioguide Informationen über das Wasserwerk zu erhalten.

 

Gaswerk: Biotop, Industriegeschichte und Rundblick

Die swa entwickeln das Gaswerksareal in Oberhausen zu einem Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft. Besucher*innen erwartet dort beim Aufstieg auf den Gaskessel eine atemberaubende Aussicht über Augsburg vom 84 Meter hohen Gaskessel. Für den Aufstieg müssen die Besucher*innen schwindelfrei sein und festes Schuhwerk tragen. Aufstiege finden ausschließlich bei guter Witterung statt. Der Aufstieg erfolgt mit maximal zehn Personen und kostet zehn Euro, mit der swa City Card nur acht Euro, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren dürfen in Begleitung Erwachsener gratis aufsteigen.

Bei der historischen Führung über das Gaswerksgelände erklären die Gaswerksfreunde den geschichtlichen Hintergrund des Gaswerkareals. Anhand der Gebäude wie Kühlerhaus, Apparatehaus oder Gaskessel sowie im Museum wird die Funktionsweise des Gaswerks erläutert. Die Besichtigung dauert etwa zwei Stunden. Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung notwendig, die Führung ist kostenlos.

Neu ist die Gaswerk Naturführung des Landschaftspflegeverbandes und des Gaswerks-Imkers Alexander Kanzler. 2020 wurde im Gaswerk Augsburg eine Blühwiese von artenreichen Samen aus Augsburg angesät. Nun wachsen hier zahlreiche Pflanzen, unter anderem der Wiesensalbei. Für Insekten ist die Blühwiese ein hervorragender Lebensraum und mit etwas Glück kann die seltene Holdbiene bestaunt werden. Anschließend erzählt Imker Alexander Kanzler, warum sich seine Bienen auf dem Gaswerk so wohl fühlen. Am Biotop Gaswerk gibt es aber noch viele andere Pflanzen- und Tierarten zu entdecken.

 

Es wird bunt: Graffiti-Radeltour

Überall im Augsburger Stadtgebiet sind sie bereits von Weitem zu sehen: Die bunten Trafostationen der swa. In zahlreichen Graffiti-Workshops mit verschiedenen Gruppierungen aller Altersklassen sind die Kunstwerke entstanden. Bei der Graffiti-Radeltour fahren die Teilnehmer*innen zehn Technikgebäude ab, die gemeinsam von den swa und den Bunten mit Graffiti gestaltet wurde. Zu jedem der Häuschen gibt es spannende Hintergrundinfos der Graffiti-Künstler.

 

Hinter den Kulissen: Buswerkstatt und Straßenbahnbetriebshof

In der Buswerkstatt und dem Straßenbahnbetriebshof der swa geben swa Mitarbeitende einen Einblick, was alles zu tun ist, damit die Flotte rollt. Bei der Führung durch den Straßenbahnbetriebshof sind historische Straßenbahnen ebenso Teil der Führung wie die Werkstatt, in der die aktuelle Flotte gewartet wird. Die Teilnahme ist bei beiden Führungen kostenlos.

 

Führungen im Juli und August 

  • So. 18.7.    Gaswerk:
    • Geschichtliche Führung Gaswerk, 11 und 13 Uhr, max.15 Personen, kostenlos
    • Aufstieg Gaskessel 10|11|12|13 Uhr, max. 10 Personen, Kosten: 10 Euro p. P.
    • Gaswerk Naturführung, 11:30 Uhr, max. 15 Personen, kostenlos
  • So. 1.8.    Historisches Hochablass Wasserwerk (freie Besichtigung von 12 Uhr – 17 Uhr) 
  • So. 15.8.    Gaswerk
    • Geschichtliche Führung Gaswerk, 11 und 13 Uhr, max.15 Personen, kostenlos
    • Aufstieg Gaskessel 10|11|12|13 Uhr, max. 10 Personen, Kosten: 10 Euro p. P.
    • Gaswerk Naturführung, 11:30 Uhr, max. 15 Personen, kostenlos


Aktuelle Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz

Aufgrund der aktuellen Situation weisen die swa darauf hin, dass eine Voranmeldung zu den Führungen unter www.swa.to/erleben nötig ist. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt. Die Anmeldedaten werden für die Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Pandemieregeln genutzt. Während der gesamten Führung ist im Innenbereich eine FFP2-Maske zu tragen. Es gelten die Mindestabstandsregeln und Hygieneempfehlungen.

Alle Führungstermine sowie den Link zur Anmeldung und für weitere Fragen findet ihr unter www.swa.to/erleben.

 

 

Wasserwerk, Führung
Zu dem Thema Stadt, Land Fluss haben zwölf Student*innen der Fachakademie Maria Stern ein Technikgebäude der swa in der Wolframstraße gestaltet. Foto: swa / Thomas Hosemann
Gaswerk Augsburg, Blühwiese, Landschaftspflegeverband Augsburg, Foto: swa / Annika Heim
Foto: swa / Thomas Hosemann, Augsburg, Graffiti-Radeltour, swa, die Bunten
swa, Gaswerk, klettern
Graffiti-Projekt, Augsburg, swa,  Foto: swa / Thomas Hosemann