1 - 10 von 45 wird angezeigt

Nachhaltiger Ausflug: Energie-Quiztour rund um Aichach

Nachhaltiger Ausflug: Energie-Quiztour rund um Aichach
Mit dem Fahrrad unterwegs auf dem Energielehrpfad und Entspannung pur am idyllischen Fluss Paar
Die Altstadt von Aichach. © Florian Trykowski | CC-BY 4.0 international

Biomasse, Passivhaus, Photovoltaik, Wärmepumpen… Ihr wolltet immer schon einmal mehr über nachhaltige Energiegewinnung erfahren? Und wissen, wie die Technik funktioniert, die dahintersteckt? Östlich von Augsburg, im Wittelsbacher Land, gibt es einen Energielehrpfad, der über erneuerbare Energiequellen informiert. Zwischen Pöttmes im Norden und Schmiechen im Süden stehen an über 10 Standorten Schautafeln, die ausführlich Technik und Funktionsweise der unterschiedlichsten Energiegewinnungsarten vorstellen. Besonders anschaulich: Die Info-Tafeln stehen immer vor dem entsprechenden Gebäude, also zum Beispiel vor einer Biogasanlage, einem Wasserkraftwerk oder einem Passivhaus.

 

Die einzelnen Stationen des Lehrpfades findet ihr hier. Einfach das Stichwort „Energielehrpfad“ anklicken. Anhand der Karte könnt ihr dann die Anlagen aufrufen, die euch besonders interessieren oder eine individuelle Route von Standort zu Standort entwickeln.


Der Energielehrpfad entstand 2014 im Rahmen des LEADER-Projektes „Energie macht Schule im Wittelsbacher Land“ und wird von der Fachstelle für Klimaschutz des Landratsamtes Aichach-Friedberg betreut.

Mit dem Radl auf Energie-Quiztour

Für einen Tagesausflug sind alle Stationen des gesamten Energielehrpfades vielleicht ein bisschen zu viel. Wir empfehlen euch deshalb die Energie-Quiztour mit dem Fahrrad.

Sie ist 24,4 Kilometer lang, startet in der Aichacher Altstadt und die reine Fahrzeit beträgt 1,5 – 2 Stunden. Auf dieser Tour erfahrt ihr an drei Stationen alles über Biogas, Biomasse und Passivhäuser. Danach wisst ihr genug, um an einem Energie-Quiz teilzunehmen: Zu gewinnen gibt es unter anderem Gutscheine für die Spezialitätenwirte der Region oder Eintrittskarten für das Sisi-Schloss. Einfach die Lösung mit dem Stichwort Energie-Quiztour Aichach und euren Daten per Mail oder postalisch an das Landratsamt Aichach-Friedberg klimainfo@lra-aic-fdb.de senden.

Wichtig: Die Quiztouren sind nicht ausgeschildert, bitte orientiert euch an den Radwegen im Landkreis und nutzt den QR-Code für die GPX-Dateien.

Ein Schloss am Rande der Tour

Das Schöne an dieser Radtour ist, dass ihr euch nicht nur über alternative Energiequellen informieren könnt, sondern dass ihr auch unmittelbar an dem romantischen Sisi-Schloss in Unterwittelsbach vorbeiradelt. Hier soll die spätere Königin Elisabeth von Österreich und Ungarn ihre Kindertage verbracht haben. Wenn ihr an dem Wasserschloss einen längeren Stopp einlegen möchtet, empfehlen wir euch die Lauschtour durch den Schlosspark mit seiner naturbelassenen Landschaft, die auch zum Burgplatz mit Burgkirche in Oberwittelsbach führt.

 

Für alle, die eine Pause mit kleiner Abkühlung benötigen, ist der Radersdorfer Badesee südlich des Ortes Paar einen Abstecher wert.  

 

Wenn ihr lieber wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrt, wartet in Aichach eine lebendige historische Altstadt mit zahlreichen Restaurants und Cafés. Auch das Stadtmuseum und das Wittelsbacher Museum sind sehr sehenswert.

Rast am idyllischen Fluss Paar

Nach einem Bummel durch Aichachs Altstadt empfehlen wir euch einen Abstecher zur Paar. Das komplette Ufer des Flusses ist mit Rad- und Gehwegen erschlossen. Hier könnt ihr eure müden Füße im Fluss abkühlen und findet ganz sicher ein schönes Plätzchen zum Erholen und Entspannen.

 

Entlang der Paar, im sogenannten „Grünzug an der Paar“ und im Stadtgarten erwarten euch viele gemütliche Sitz- und Liegemöglichkeiten. Für alle, die gern aktiv sind gibt es den phantasievollen Spielplatz Biberburg, eine Boule-Anlage und einen Bewegungs-Parcour.

 

Auch ein Abstecher zum Aussichtspunkt und Info-Pavillon auf dem Plateau der ehemaligen Deponie an der Flurstraße lohnt sich. Denn der Grünzug an der Paar ist nicht nur ein beliebtes Naherholungsgebiet, sondern die naturnahe Gestaltung des Flusses trägt auch zum aktiven Hochwasserschutz bei. Abseits von befahrenen Straßen könnt ihr jetzt die Flusslandschaft genießen und euren Ausflug in Ruhe ausklingen lassen.

Anfahrt

  • Vom Augsburger HBF seid ihr mit der Regionalbahn in etwa einer halben Stunde in Aichach

  Die Tour

  • Der Energielehrpfad entstand 2014 im Rahmen der Bildungs- und Aufklärungsinitiative des LEADER geförderten Projektes Energie macht Schule im Wittelsbacher Land wird und von der Fachstelle für Klimaschutz des Landratsamtes Aichach-Friedberg betreut.
  • Die Energie-Quiztouren ergänzen den Energielehrpfad.
  • Alle Infos zur Energie-Quiztour findet ihr hier.
  • Adressen der drei Stationen der Energie-Quiztour Aichach:
    • Biomasse Heizkraftwerk, Schrobenhausener Str. 101, 86551 Aichach
    • Biogas Ecknach / Aichach, Mühlenstr. 9, 86551 Aichach
    • Passivhaus mit Photovoltaik, Am Kreisgut 2, 86551 Aichach
  • Wenn ihr lieber in Friedberg und Umgebung unterwegs seid: Auch hier gibt es eine Energie-Quiz-Tour, die derzeit allerdings überarbeitet wird.

 

Das Energie-Quiz:

  • Lösung mit dem Stichwort Energie-Quiztour Aichach postalisch an: Wirtschaftsförderung / Regionalmanagement / Klimaschutz / Tourismus, Fatma Friedrich, Münchener Straße 9, 86551 Aichach

  • oder per Mail an: Klimainfo@lra-aic-fdb.de

 

Tipp:

Für alle, die noch mehr vom Fluss Paar sehen wollen, empfehlen wir die über 70 Kilometer lange Paartaltour durch ganz Bayerisch Schwaben.

 

 

Mehr lesen:

In Zusammenarbeit mit der Regio Augsburg Tourismus GmbH entstanden bereits viele tolle nachhaltige Ausflüge – lasst euch inspirieren!

  • Mit dem Fahrrad nach Langweid am Lech: Auf dem Lechradweg Richtung Norden. Zum Flussregenpfeifer, dem Lechmuseum Langweid und dem inspirierenden buch7-Kulturbahnhof.
  • Martin Luther und die Reformation: Kostenlose Lauschtour durch Augsburgs Altstadt mit nachhaltigen Stationen am Rande der Tour
  • Zur Baumblüte nach Langenneufnach: Per Carsharing in die westlichen Wälder. Dort wandert ihr den Streuobstweg entlang und genießt euer Picknick aus dem Unverpackt-Laden.
  • Auf dem LandArt-Kunstpfad in Bonstetten: Wanderung zu einer Kunstausstellung unter freiem Himmel. Lasst euch von der vergänglichen, klassenlosen Kunst inspirieren.
  • Ausflug nach Schloss Blumenthal: Ein Besuch bei Menschen, die ihr nachhaltiges Zusammenleben selbst gestalten: Mit Bio-Landwirtschaft, Hofladen, Hotel und Restaurant.

 

Radtouren und Wanderungen

Auf der interaktiven Rad- und Wanderkarte der Regio Augsburg Tourismus GmbH findet ihr zahlreiche Rad- und Wandertouren für Augsburg und die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg Land. Einfach per Suchfunktion die gewünschte Region eingeben und unter den vorgeschlagenen Touren die schönste aussuchen!

Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
×

Fit für’s Fahrrad - Fahrrad selbst reparieren!

Fit für’s Fahrrad - Fahrrad selbst reparieren!

Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
Johannes Breuer und Hasib Afshar helfen euch im Wohnzimmer im Schwabencenter in Augsburg eure Räder zu reparieren. Foto: Cynthia Matuszewski
Die Fahrradwerkstatt kommt ins Schwabencenter. Zwei Profis zeigen euch, wie ihr euren Drahtesel selbst reparieren könnt.

„Learning by doing“ heißt das Motto des Fahrrad-Workshops im Wohnzimmer im Schwabencenter. Einfach das eigene, reparaturbedürftige Fahrrad mitbringen, Schraubenschlüssel in die Hand nehmen und loslegen.

An jedem zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr verwandelt sich das Wohnzimmer im Schwabencenter für zwei Stunden in eine Werkstatt. Die beiden Fahrrad-Profis Hasib von der Bikekitchen Augsburg und Johannes vom Grünen Schwabencenter lösen nahezu jedes Fahrradproblem und zeigen Fahrradbesitzer*innen, wie sie den platten Reifen flicken, die Spannung der Fahrradkette einstellen oder andere kleinere Reparaturen ausführen.

"Wichtig ist uns, dass die Radlerinnen und Radler den Schraubenschlüssel selbst in die Hand nehmen und wir ihnen zeigen, wie es geht – dann sind sie in Zukunft unabhängiger unterwegs."

Johannes Breuer vom Grünen Schwabencenter.

Ersatzteile vor Ort

Auch Ersatzteile sind vorhanden. Neue Fahrradmäntel, Reifen oder Ventile können vor Ort gekauft werden. Nach zwei Stunden wird die mobile Fahrradwerkstatt wieder abgebaut. Die Fahrradwerkstatt kommt immer am zweiten Samstag im Monat in das Wohnzimmer im Schwabencenter.

 

Das Wohnzimmer im Schwabencenter:

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ findet ihr hier.

Termin Kategorie(n)
Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Fit für’s Fahrrad - Fahrrad selbst reparieren!

Fit für’s Fahrrad - Fahrrad selbst reparieren!

Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
Johannes Breuer und Hasib Afshar helfen euch im Wohnzimmer im Schwabencenter in Augsburg eure Räder zu reparieren. Foto: Cynthia Matuszewski
Die Fahrradwerkstatt kommt ins Schwabencenter. Zwei Profis zeigen euch, wie ihr euren Drahtesel selbst reparieren könnt.

„Learning by doing“ heißt das Motto des Fahrrad-Workshops im Wohnzimmer im Schwabencenter. Einfach das eigene, reparaturbedürftige Fahrrad mitbringen, Schraubenschlüssel in die Hand nehmen und loslegen.

An jedem zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr verwandelt sich das Wohnzimmer im Schwabencenter für zwei Stunden in eine Werkstatt. Die beiden Fahrrad-Profis Hasib von der Bikekitchen Augsburg und Johannes vom Grünen Schwabencenter lösen nahezu jedes Fahrradproblem und zeigen Fahrradbesitzer*innen, wie sie den platten Reifen flicken, die Spannung der Fahrradkette einstellen oder andere kleinere Reparaturen ausführen.

"Wichtig ist uns, dass die Radlerinnen und Radler den Schraubenschlüssel selbst in die Hand nehmen und wir ihnen zeigen, wie es geht – dann sind sie in Zukunft unabhängiger unterwegs."

Johannes Breuer vom Grünen Schwabencenter.

Ersatzteile vor Ort

Auch Ersatzteile sind vorhanden. Neue Fahrradmäntel, Reifen oder Ventile können vor Ort gekauft werden. Nach zwei Stunden wird die mobile Fahrradwerkstatt wieder abgebaut. Die Fahrradwerkstatt kommt immer am zweiten Samstag im Monat in das Wohnzimmer im Schwabencenter.

 

Das Wohnzimmer im Schwabencenter:

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ findet ihr hier.

Termin Kategorie(n)
Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Fit für’s Fahrrad - Fahrrad selbst reparieren!

Fit für’s Fahrrad - Fahrrad selbst reparieren!

Wohnzimmer im Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße 28
86161
Augsburg
Johannes Breuer und Hasib Afshar helfen euch im Wohnzimmer im Schwabencenter in Augsburg eure Räder zu reparieren. Foto: Cynthia Matuszewski
Die Fahrradwerkstatt kommt ins Schwabencenter. Zwei Profis zeigen euch, wie ihr euren Drahtesel selbst reparieren könnt.

„Learning by doing“ heißt das Motto des Fahrrad-Workshops im Wohnzimmer im Schwabencenter. Einfach das eigene, reparaturbedürftige Fahrrad mitbringen, Schraubenschlüssel in die Hand nehmen und loslegen.

An jedem zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr verwandelt sich das Wohnzimmer im Schwabencenter für zwei Stunden in eine Werkstatt. Die beiden Fahrrad-Profis Hasib von der Bikekitchen Augsburg und Johannes vom Grünen Schwabencenter lösen nahezu jedes Fahrradproblem und zeigen Fahrradbesitzer*innen, wie sie den platten Reifen flicken, die Spannung der Fahrradkette einstellen oder andere kleinere Reparaturen ausführen.

"Wichtig ist uns, dass die Radlerinnen und Radler den Schraubenschlüssel selbst in die Hand nehmen und wir ihnen zeigen, wie es geht – dann sind sie in Zukunft unabhängiger unterwegs."

Johannes Breuer vom Grünen Schwabencenter.

Ersatzteile vor Ort

Auch Ersatzteile sind vorhanden. Neue Fahrradmäntel, Reifen oder Ventile können vor Ort gekauft werden. Nach zwei Stunden wird die mobile Fahrradwerkstatt wieder abgebaut. Die Fahrradwerkstatt kommt immer am zweiten Samstag im Monat in das Wohnzimmer im Schwabencenter.

 

Das Wohnzimmer im Schwabencenter:

2015 wurde das Nachbarschafts- und Begegnungszentrum von der Initiative Lebensraum Schwabencenter und der AWO Quartiersentwicklung Herrenbach, Textilviertel und Spickel ins Leben gerufen. In einem ehemaligen Ladenlokal bietet das Wohnzimmer jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm: vom gemeinsamen Singen, Spielen, Handarbeiten, Kreativen Schreiben oder Malen, über Hilfen bei Handy- und Computerproblemen, Reparaturen vom Elektroflüsterer und nachbarschaftliche Gesprächsrunden, bis hin zu Bildungsangeboten zum Thema nachhaltiger Lebensführung und konkrete fachliche Beratung für Senioren, sowie die Sprechstunde der Suchtberatung. Durch die Verbindung mit dem Projekt „Grünes Schwabencenter“ wird besonders ökologisches und nachhaltiges Leben und Denken gefördert. Das aktuelle Programm des „Wohnzimmer im Schwabencenter“ findet ihr hier.

Termin Kategorie(n)
Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Radweg in die Zukunft

Radweg in die Zukunft

Elephant Cargo
Brunnenlech 17
86150
Augsburg
Mit dem Fahrrad unterwegs in Kopenhagen. Foto: Canva
Bei der Podiumsdiskussion der Grünen Fraktion wird mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Fahrradverbänden und Politik darüber diskutiert welche Möglichkeiten es gibt Augsburg als Fahrradstadt attraktiver zu gestalten.

Fahrradstadt Augsburg?

Eine fahrradgeführte Verkehrswende hilft uns nicht nur dabei den Klimazielen ein Stück weit näher zu kommen, sondern bringt auch Vorteile für Bewohner*innen von Innenstädten und macht im Allgemeinen den Straßenverkehr in Städten deutlich sicherer.

Was das Thema Fahrradmobilität angeht, hat Augsburg in den letzten Jahren viel Arbeit geleistet. Überall in der Stadt verstreut gibt es Möglichkeiten Fahrräder auszuleihen, neue Fahrradwege und -straßen wurden geschaffen und es wurde der Radvertrag mit dem Aktionsbündnis „Fahrradstadt jetzt“ geschlossen.

Doch welche anderen Perspektiven gibt es für die Stadt, den Radverkehr für die Augsburg*innen noch attraktiver zu gestalten? Welche Spielräume gibt es von Seiten der Politik und was wollen die Augsburger*innen selbst?

 

Dazu diskutieren am Freitag den 29.09.2023 bei einer von der Grünen Fraktion veranstalteten Podiumsdiskussion Bernadette-Julia Felsch, Vorsitzende des ADFC Bayern, Dr. Johannes Mahne-Bieder, Mobilitätsforscher am Lehrstuhl für Urbane Klimaresilienz an der Universität Augsburg, und Cemal Bozoğlu, Grüner Landtagsabgeordneter. Moderiert wird die Diskussion von Dr. Deniz Anan, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender und mobilitätspolitischer Sprecher der Grünen Stadtratsfraktion.

 

Natürlich seid auch ihr herzlich eingeladen mitzudiskutieren! Die Veranstaltung ist kostenlos und bedarf keiner vorheriger Anmeldung. Weitere Informationen findet ihr auf der Website der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN www.gruene-fraktion-augsburg.de

 

 

Info

  • Elephant Cargo | Brunnenlech 17, 86150 Augsburg
  • Freitag 29.09.2023
  • 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr 
  • Veranstalter: Grüne Stadtratsfraktion
  • Veranstaltung ist kostenlos, keine Anmeldung nötig
  • weitere Informationen unter www.gruene-fraktion-augsburg.de

 

 

Das könnte euch auch noch interessieren:

FAHRRADSTADT AUGSBURG? - Bike-Sharing, Fahrradstraßen, Fahrrad-Parkhäuser – die Mobilitätswende ist voll im Gange. a3kultur-Autorin Gudrun Pittroff-Glock hat das E-Bike-Projekt »Lech Elephant« besucht und stellt sich die Frage: Können wir ohne Auto?

ELEPHANT CARGO - DIE LASTENFAHRRAD-SPEZIALISTEN - Christoph Mießl und Sven Külpmann bieten alles rund um's Lastenfahrrad: individuelle Beratung, professionelle Werkstatt und Lastenfahrrad-Verleih.

FACHFORUM VERKEHR - FORUM DER LOKALEN AGENDA 21 - Auf die Auswahl kommt es an! Bewusste Mobilitätswahl, klimaschonende Verkehrsplanung, Beteiligung der Bürger*innen. Dieses Tripel ist dem Fachforum Verkehr Aufgabe und Programm. 

 

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

6. Augsburger Kidical Mass

6. Augsburger Kidical Mass

Königsplatz
86150
Augsburg
Kidical Mass vom 15.5.2022, Foto-Quelle: adfc bayern
Zum sechsten Mal erobert die Kidical Mass wieder mit Fahrrad, Laufrad und Roller die Straßen Augsburgs. Das Ziel: Sicher Radeln für Groß und Klein!

Die “kinderleichte” Route ist auch für die Kleinsten geeignet.

Die Polizei sichert nicht nur die Wege sondern begleitet die bunte Fahrrad-Demo für Jung und Alt die gesamte Strecke bis zum Park am Roten Tor. Eltern, Großeltern, die ganze Familie, Freund*innen und alle von euch, denen Kinder und Fahrradfahren am Herzen liegen, können mitmachen. 
Los gehts am Königsplatz, dann fünf Kilometer lang durch die Stadt bis zum Park am Roten Tor. Dort wartet viel Platz zum Toben und Spielen für alle und ihr könnt den Nachmittag gemeinsam ausklingen lassen.

Und Augsburg ist dabei nicht allein. An diesem Wochenende finden an 300 Orten weltweit Kidical Mass-Aktionen statt. 

Weitere Informationen findet ihr unter www.kidical-mass-augsburg.de

 

INFO

 

Das könnte euch auch noch interessieren:

WEGE ZUR FAHRRADSTADT – Der Geograph, Stadtplaner und Verkehrsexperte Heiner Monheim hat konkrete Vorstellungen, wie das Fahrrad die Stadt zurückerobern kann.

FIT FÜR DEN FRÜHLING - DER FAHRRAD-CHECK – Die wichtigsten Tipps für einen sicheren Start in die Fahrradsaison

LASTENFAHRRÄDER IN UNSERE STÄDTE! – Interview mit den Fahrradexperten Sven Külpmann und Christoph Mießl, die ihr umfangreiches Wissen im Augsburger Lastenfahrradladen Elephant Cargo weitergeben.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
Fahrradtour: Klimawandel und Wasser Katrin Jacob Fr., 07.07.2023 - 11:56

Fahrradtour: Klimawandel und Wasser

Fahrrad am Flussufer, Bild Pixabay
Das Umweltamt der Stadt Augsburg unternimmt mit euch eine geführte Radtour durch Augsburg zu den Stellen an denen sich der Klimawandel im Bereich Wasser bemerkbar macht. Die Anmeldung läuft bis zum 19. Juli.

Der Klimawandel und das Augsburger Wasser

 

Das Umweltamt bietet euch eine kostenfreie Fahrradtour zusammen mit einem erfahrenen Augsburger Stadtführer an. Die Radtour führt euch vom Wasserspielplatz im Sheridanpark entlang der Wertach bis zum Rathausplatz. Dabei werden verschiedene Aspekte besprochen, wie sich der Klimawandel in Augsburg im Bereich Wasser bemerkbar macht und welche Maßnahmen - Abkühlungsmöglichkeiten an heißen Tagen, Trinkwasserversorgung oder Starkregenvorsorge –  die Stadt Augsburg ergreift, um den Auswirkungen des Klimawandels zu begegnen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Ihr müsst bitte euer eigenen Fahrräder mitbringen. Aus Versicherungsgründen dürfen Minderjährige nur in Begleitung einer verantwortlichen Aufsichtsperson mitradeln. Anmeldungen unter Angabe der Personenanzahl bis zum 19.7.2023 über dieses Formular.

 

INFO

  • Freitag, 21.7.2023
  • 15:00 - 17:30 Uhr
  • Treffpunkt: Wasserspielplatz im Sheridanpark, Pröllstraße 28, 86157 Augsburg
  • Eigenes Fahrrad mitbringen
  • Kostenfrei
  • Anmeldung unter Link

 

Das könnte euch auch noch interessieren: 

DAS AUGSBURGER WELTERBE WASSER ERKUNDEN – Erlebt euren eigenen Welterbe-Urlaub daheim und entdeckt 22 Wasserorte auf eigene Faust - einfach mit QR-Code die Tourendaten der Stadt Augsburg inklusive GPS-Tracks herunterladen und los gehts!

WASSERKRAFTWERK WOLFZAHNAU – Das Wasserkraftwerk am Lech. So schön wie ein Wasserschloss und direkt am gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet.

NACHHALTIGER AUSFLUG ZUM SCHLOSS BLUMENTHAL – Ein Besuch bei Menschen, die ihr nachhaltiges Zusammenleben selbst gestalten und sich für ihre Vision eine solide wirtschaftliche Grundlage geschaffen haben: Mit Bio-Landwirtschaft, Hofladen, Hotel und Restaurant.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
Wasserspielplatz im Sheridanpark
Pröllstraße 28
86157
Augsburg

Stadtradeln Augsburg 2023

Stadtradeln Augsburg 2023

Augsburg
Radlnacht, Augsburg, Fahrrad, City, Mobilität, Radlwoche, Stadtradeln, Foto: Cynthia Matuszewski
Beim Wettbewerb Stadtradeln trittst du 21 Tage in die Pedale für mehr Klimaschutz, Radförderung und Lebensqualität in Augsburg. 1. bis 21. Juli.

21 Tage Radeln fürs Klima

Vom 1. bis 21. Juli 2023 sind wieder alle Augsburger*innen dazu aufgerufen, so viele Strecken wie möglich mit dem Rad zurückzulegen. 21 Tage geht es darum viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob ihr bereits jeden Tag fahrt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs seid. Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn er sonst mit dem Auto zurückgelegt worden wäre.

 

Für mehr Klimaschutz, Radförderung und Spaß

Ziel der internationalen Aktion Stadtradeln ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzen und natürlich Spaß beim Radeln zu haben.

 

Alle Augsburger*innen können teilnehmen

Jede*r der in Augsburg wohnt, arbeitet, dort einem Verein angehört oder eine (Hoch)Schule besucht, kann am Augsburger Stadtradeln teilnehmen.

 

Team bilden, registrieren und losradeln

„Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden. Habt ihr ein Team gebildet bzw. euch dazu entschieden einem Team beizutreten, könnt ihr euch hier registrieren oder ihr werdet direkt über die STADTRADELN-App getrackt. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze. Die fleißigsten Teams und Teilnehmenden werden im Herbst ausgezeichnet und es gibt tolle Preise zu gewinnen.

 

Schulradeln wieder am Start

Zum zweiten Mal können alle Schülerinnen und Schüler in Augsburg auch am bayernweiten Wettbewerb Schulradeln teilnehmen. Im Registrierungsprozess können Schulen ihr Team dem Schulradeln zuordnen, die Kilometer zählen wie gewohnt auch zur Kommune. Beim Schulradeln werden die „Fahrradaktivsten Schulen“ bayernweit ausgezeichnet. Das Schulradeln bietet eine gesunde Abwechslung im Schulalltag, gleichzeitig wird gemeinsam ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

 

Fast eine Million Kilometer im Vorjahr

Augsburg beteiligt sich bereits seit 2010 erfolgreich an dieser Aktion. Bei der Aktion STADTRADELN 2022 haben drei Wochen lang nicht nur rund 4.900 Augsburgerinnen und Augsburger jeden ihrer geradelten Kilometer gezählt und mit mehr als 947.000 Kilometer das bislang beste Ergebnis erzielt. Auch die Augsburger Stadträtinnen und Stadträte waren mit Eifer dabei und belegten deutschlandweit den 1. Platz in der Kategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ unter den Städten mit bis zu 500.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.

 

INFO: Wer beim STADTRADELN 2023 oder Schulradeln mitmachen möchte, kann sich ab sofort über augsburg.de/stadtradeln für die Teilnahme anmelden.

 

 

 

Event-Termin
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

5. Augsburger Radlwoche

5. Augsburger Radlwoche

Augsburger Innenstadt
Maximilianstraße bis Königsplatz
86150
Augsburg
Stadtradeln 2021, Foto: Laura Nickel Klima Bündnis,
Zum fünften Mal geht die Augsburger Radlwoche mit Rundrennen in der Innenstadt, Schul-Sternfahrt und einem umfangreichen Programm zum Thema an den Start.

"Alles dreht sich" bei der 5. Augsburger Radlwoche

Bis zum kommenden Sonntag dreht sich an verschiedenen Orten in der Stadt alles ums Fahrradfahren: Touren zu verschiedenen Themen wie „Wasser“ und “Sicherheit“, ein Radlcheck am moritzpunkt, eine Fahrradwerkstatt des Juze am Schlössle, Radlfrühstück, Feierabendradler, eine Schnitzeljagd und das beliebte Lastenradrennen stehen neben anderem auf dem Programm. Was genau – findet ihr unter augsburg.de/radlwoche.

 

Am Freitag, den 7. Juli nehmen 13 Schulen an der ersten Schulsternfahrt mit dem Ziel Maximilianstraße teil. Mit dieser Aktion will der Arbeitskreis „Fahrrad und Schule“ unter Federführung des Referats für Bildung und Migration in Kooperation mit den Augsburger Schulen sich weiter für das Radfahren an der und zur Schule stark machen. Insgesamt legen die knapp 420 Kinder und Jugendlichen bei der Sternfahrt eine Strecke von fast 3500 km zurück. 

 

Ein weiteres sportliches Highlight der diesjährigen Radlwoche ist das 1. Augsburger Innenstadtkriterium am Samstag, dem 8. Juli zwischen 13:00 Uhr und 21:00 Uhr. Bei dem Rundrennen in der Innenstadt führt die 1,3 km lange Strecke von der südlichen Maximilianstraße über die Weite Gasse, die Konrad-Adenauer-Allee und die Hallstraße zurück in die Maximilianstraße. Ihr könnt an zahlreichen Stellen zuschauen und angefeuern. Kinder ab 6 Jahren starten in der Kategorie: Fette Reifen - Kinderrennen, gefolgt von dem Hobbyrennen und dem Rennen mit Radsport-Lizenz. In jeder Klasse sind mehrere Runden zu absolvieren, die einzelnen Rennen dauern je nach Alter zwischen 20 und 90 Minuten. Besonderes Merkmal der Strecke ist das für die Augsburger Innenstadt typische Kopfsteinpflaster, das von den Teilnehmer*innen besondere Fahrqualitäten einfordert.  Und bitte beachtete: Der Fahrradhelm ist bei allen Rennen Pflicht.

 

Vier Veranstaltungen stehen im Zeichen der Fahrsicherheit für alle Altersstufen werden außerdem in der Radlwoche ausgerichtet. Ein Mountainbike-Kurs für Kinder im Sheridanpark, ein Training für Jugendliche und Erwachsene im Zuge der Sternfahrt, der Fahrrad-Geschicklichkeitsparcours für Kinder am Königsplatz im Rahmen der Sicherheitswochen der Polizei und die Öffnung des Verkehrsübungsplatzes „Am Senkelbach“ für den Radlnachwuchs.

 

Podiumsdiskussion „Wie viel Mobilität kann Augsburg?“ 

Am Donnerstag, dem 6. Juli findet die Podiumsdiskussion: "Wie viel neue Mobilität kann Augsburg?" in der ehemaligen Rossmann-Filiale in der kurzen Maxstraße statt. Ab 17 Uhr spricht der Baureferent der Stadt Steffen Kercher mit Burkhard Horn, freiberuflicher Verkehrsberater und Mitinitiator der Städteinitiative Tempo 30, Jessica Le Bris, Leiterin des Bereichs Mobilität bei Green City Experience und Peter Stöferle, Leiter Geschäftsfeld Mobilität und Stadtentwicklung der IHK Schwaben über Fragen zum Mobilitätsplan der Stadt Augsburg. 

 

Den Flyer zum gesamten Programm könnt ihr hier einsehen: www.augsburg.de

 

INFO

 

  • Augsburger Innenstadt - Maximilianstraße bis Königsplatz
  • 03.07.2023 - 09.07.2023
  • Ganztägig
  • Informationen und Anmeldungen unter augsburg.de/radlwoche 


 

Das könnte euch auch noch interessieren: 

FAHRRADSTADT AUGSBURG? – Bike-Sharing, Fahrradstraßen, Fahrrad-Parkhäuser – die Mobilitätswende ist voll im Gange. a3kultur-Autorin Gudrun Pittroff-Glock hat das E-Bike-Projekt »Lech Elephant« besucht und stellt sich die Frage: Können wir ohne Auto?

NACHHALTIGE MOBILITÄT: DIE MOBIL-FLATRATE DER STADTWERKE AUGSBURG – Mobilität in Augsburg: Ihr seid viel unterwegs und möchtet Bus, Straßenbahn, Carsharing-Autos und Leihrad kombinieren? Dann ist die Mobil-Flatrate der Stadtwerke Augsburg der richtige Tarif für euch!

LASTENFAHRRÄDER IN UNSERE STÄDTE! – Interview mit den Fahrradexperten Sven Külpmann und Christoph Mießl, die ihr umfangreiches Wissen im Augsburger Lastenfahrradladen Elephant Cargo weitergeben.

 

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de

Fahrradexkursion zum Schmutter-Renaturierungsprojekt

Exkursion zum Schmutter-Renaturierungsprojekt

Bahnhof Meitingen
Bahnhofstr. 4
86405
Meitingen
Fahrradexkursion zum Schmutter-Renaturierungsprojekt, Bild: WWA Donauwörth
Im Rahmen des Jubiläumsprogramms zeigt euch die BUND-Kreisgruppe Augsburg das Beispiel einer Renaturierung eines vor Jahrzehnten regulierten Flussabschnittes der Schmutter bei Westendorf.

Schmutter-Renaturierungsprojekt bei Westendorf

Die BUND-Kreisgruppe Augsburg will mit euch den Prozess der Erholung der Schmutter begleiten und das Gebiet nördlich von Augsburg mit dem Rad besuchen. Vorgestellt wird das Projekt durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth.

Die einst regulierte Schmutter wurde im Rahmen des Hochwasserschutzes für die Gemeinde Westendorf im Frühjahr 2020 auf einer Fläche von ungefähr 8,5 ha im großen Stil renaturiert. Auf einer Länge von rund 700 m wurde der Deich zurückverlegt, der dabei flach und landschaftsangepasst gestaltet wurde. Dadurch konnte eine neue naturnah überschwemmte Aue von ca. 5,5 ha für die Auendynamik zurückgewonnen werden.

Die Schmutter mit ihren geschaffenen Mäandern, mit ihren Prallhängen, Kiesbänken und Flachwasserzonen wurde in ihrer Lauflänge um 300 m verlängert und lebt, was an Fauna und Flora deutlich zu beobachten ist.

Bei Fragen melden euch bitte in der Geschäftsstelle des BUND Naturschutz unter 0821 37695 oder bei fischer.bn.augsburg@gmail.com Mehr Informationen findet ihr unter augsburg.bund-naturschutz.de

 

INFO

  • 29.06.2023
  • Beginn: 17:30 Uhr
  • Bahnhof Meitingen, Bahnhofstr. 4, 86405, Meitingen
  • Fragen an die Geschäftsstelle des BUND Naturschutz unter 0821 37695 oder bei fischer.bn.augsburg@gmail.com
  • Informationen unter augsburg.bund-naturschutz.de

 

Das könnte euch auch noch interessieren: 

NACHHALTIGER AUSFLUG: MIT DEM FAHRRAD NACH LANGWEID AM LECH – Auf dem Lechradweg von Augsburg Richtung Norden. Zu den seltenen Flussregenpfeifern, einer begehbaren Turbine im Lechmuseum Langweid und zum inspirierenden buch7-Kulturbahnhof.

EIN AUSFLUG ZUM UMWELTZENTRUM SCHMUTTERTAL – Das Umweltzentrum Schmuttertal lädt Naturbegeistere, Schulklassen und Betriebe ein, Natur hautnah zu erleben. Umgeben von drei Flüsschen gibt es im Schmuttertal viel zu sehen, zu erfahren und zu erleben.

UNTERRICHT IN BEWEGUNG – Am Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf gehören offene Lernlandschaften zum Konzept. Warum da mehr hängen bleibt und die Sozialkompetenz gefördert wird.

Event-Termin
-
Feedback
redaktion@lifeguide-augsburg.de
KONTAKT