CO2 reduzieren

Die Stadt Augsburg fördert ab dem 1. Juli 2019 die Anschaffung von Lastenfahrrädern und Pedelecs mit bis zu 1.000 Euro. Für Unternehmen stellt der Bund sogar maximal 2.500 Euro zur Verfügung.

„Ein Lastenfahrrad ersetzt – in Bezug auf Transport und Ladung - einen halben Kastenwagen“, sagt der Lastenradberater Sven Külpmann. Außerdem entfällt die lästige Parkplatzsuche und ein Lastenpedelec...

Im Fördertopf 2019/2020 waren 100.000 Euro, die bereits nach kurzer Zeit ausgeschöpft waren. Es werden keine Anträge mehr angenommen.

Der Fördertopf für einfache Nutzung war bereits am ersten Tag ausgeschöpft. Auch Fahrgemeinschaften können keine Förderung mehr erhalten. Die durchschnittliche Fördersumme lag bei 888 Euro.

Erasmus Projekte eröffnen neue Perspektiven

Zwei Jahre lang trafen sich 50 Augsburger Schülerinnen und Schüler mit ihren Partnerschulen in Spanien, Holland und England. Sie tauschten ihre Zukunftsvisionen, ihre Wünsche an den Umweltschutz, an...

"Unser Ziel ist es, bis 2030 ein klimaneutrales Augsburg zu schaffen"

Sina Platzbecker, Esin Tunay und Eva Trautsch gehen auf das Augsburger Holbein-Gymnasium. Sie sind Mitglieder der Bewegung Fridays for Future. Vor dem Augsburger Nachhaltigkeitsbeirat halten sie eine...

Für weniger Autos in der Stadt - Lasten transportieren ohne PKWs!

Kostenfrei, lokal verwurzelt, gemeinschaftlich geteilt, für alle zugänglich, nachhaltiger Teil der Verkehrswende: Das sind die Freien Lastenräder.

Obstmarkt 11
86152 Augsburg

570.000 Tonnen CO2 eingespart

Das Biomasse-Heizkraftwerk der swa ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche in Betrieb. Es erzeugt mit Restholz aus der Forstwirtschaft Wärme für 6.000 und Strom für 18.000 Augsburger Haushalte.

swa-Fahrrad-Waschanlage

Nur das Beste für's Radl: Die Stadtwerke Augsburg (swa) kommen mit ihrer sensorgesteuerten Fahrrad-Waschanlage zu vielen Sommerevents.

Wer gerne Fleisch isst, sollte auf Qualität und Herkunft achten

In der Kolumne "Einfach machen" berichtet wöchentlich ein Autor in der Augsburger Allgemeinen, wie er nachhaltiger lebt. Diese Woche schreibt der Student Michael Schnitzlein über den bewussten Konsum...

Kompensieren ist gut, gar nicht fliegen ist besser

Wenn möglich sollten wir ganz auf das Fliegen verzichten. Nur wenn es gar keine Alternative gibt, können wir freiwillig CO2-Kompensationen zahlen. Mit dem Geld werden Klimaschutzprojekte unterstützt.

Umweltfreundlich unterwegs mit der swa-Monats-Flatrate: Für E-Bikes und E-Roller

Für die Stadt sind kleine, wendige Fahrzeuge perfekt geeignet. Man kommt schnell von A nach B, fährt am Stau vorbei und benötigt keinen Parkplatz.

CO2–neutral: 2017 wurde die Busflotte der SWA ausgezeichnet

Feinstaub ist bei den Augsburger Bussen kein Thema: Seit 2011 wird die gesamte Busflotte der swa mit Bio-Erdgas aus Agrar-Abfällen angetrieben. Damit sind alle 91 Busse der swa CO2–neutral unterwegs...