Botanischer Garten

Unter dem Motto „Erlebnis durch vier Jahreszeiten“ hat der Botanische Garten Augsburg ganzjährig geöffnet und bietet jeden Monat interessante, unterhaltsame oder besinnliche Aktionen an für Kopf, Körper und Seele.

Öffnungszeiten: 

täglich geöffnetab 9 Uhr
16. Oktober bis 28. Februar9 bis 17 Uhr
01. März bis 31. März9 bis 18 Uhr
01. April bis 30. April9 bis 19 Uhr
01. Mai bis 15. August9 bis 21 Uhr
16. August bis 15. September9 bis 20 Uhr
16. September bis 15. Oktober9 bis 18 Uhr

agnf [at] augsburg.de

Tel.: +49-0821-324 6038

Unter dem Motto „Erlebnis durch vier Jahreszeiten“ hat der Botanische Garten Augsburg ganzjährig geöffnet und bietet jeden Monat interessante, unterhaltsame oder besinnliche Aktionen an für Kopf, Körper und Seele.

Der Botanische Garten in Augsburg hat eine lange Geschichte und ist doch doch nie alt geworden

1936 als Lehr- und Schulgarten gegründet, wird in vielen Angeboten des Botanischen Gartens auch heute noch Bildung vermittelt. Neben Führungen und Ausstellungen können regelmäßig Seminare zu Themen wie Kräuterkunde, Gartenpraxis o.ä. besucht werden.

Vielseitiges Angebot - Bekannte und beliebte Highlights in Augsburg:

Darüber hinaus hat die Stadt Augsburg mit dem Botanischen Garten einen erholsamen Rückzugsort für viele Menschen geschaffen und bietet hier regelmäßig Kunst und Kultur. Zu den Höhepunkten des Gartenjahres gehören der Internationale Jazzsommer im Rosengarten, das „Augsburger Kinderfriedensfest“ am 8. August, die Aufzucht tropischer Schmetterlinge im Gewächshaus, das Lichter-Fest im Sommer oder die Orientalische Rundkrippe in der Vorweihnachtszeit.

Immer gut für einen Ausflug

Ein großer Kinderspielplatz und ein hübscher Biergarten unter Kastanien machen einen Ausflug auch für Familien interessant. Der wunderschöne Japanische Garten strahlt eine magische Ruhe aus. Er ist eine Spende der Augsburger Partnerstädte Amagasaki und Nagahama.

 

Der Botanische Garten ist auch bei Facebook vertreten.

Der Japanische Garten im Botanischen Garten Augsburg / Foto: Cynthia Matuszewski