Earth Overshoot Day - #MoveTheDate

2021 fällt der Welterschöpfungstag auf den 22. August

Am 22. August 2021 ist  Earth Overshoot Day - Welterschöpfungstag. Das heißt, bis zu diesem Tag haben wir alle Ressourcen verbraucht, die unser Planet in einem ganzen Jahr erneuern kann. Ab dem 22. August 2021 leben wir über unsere Verhältnisse. Es gilt also, das Datum des Earth Overshoot Day nach hinten zu verschieben. Auf der Seite Earth Overshoot Day sammelt das Global Foodprint Network Beiträge von Menschen, die unter dem Stichwort #MoveTheDate ihren Beitrag leisten.

 

Was können wir tun:

  • fleischreduzierte Ernährung
  • weniger Konsum
  • langlebige und reparierbare Produkte kaufen
  • Energie sparen
  • öffentliche Verkehrsmittel nutzen
  • aufs Fliegen verzichten.

Was wir außerdem tun können lest Ihr hier.  Und natürlich im Lifeguide Augsburg: Lasst Euch inspirieren durch 350 nachhaltige Orte in Augsburg und der Region oder durch unsere Magazinbeiträge unter dem Stichwort "plastikfrei leben" oder in den Kategorien  "besser einkaufen", "teilen, tauschen schenken" , "querdenken""mobil sein" oder "sich engagieren". Weitere Informationen auf: www.footprintnetwork.org www.fussabdruck.de www.footprint.at plattform-footprint.de

Zahlen und Daten zum Earth Overshoot Day:

  • 1,71 g/ha (Global Hektar) an Biokapazität steht jedem Menschen auf der Erde zur Verfügung. Der Global-Hektar ist die Maßzahl für die Biokapazität und den Ökologischen Fußabdruck.
  • 2,87 g/ha (Global Hektar) beträgt der durchschnittliche Ökologische Fußabdruck eines Menschen. In den ärmsten Ländern beträgt er 1 gha/Kopf. Zum Vergleich: Wir verbrauchen in Deutschland 5 gha/Kopf.
  • 60% des Ökologischen Fußabdrucks sind durch die CO2-Emissionen bedingt.
  • 1,7 Erden braucht zurzeit die Menschheit. Und trotzdem hungern weltweit rund 795 Millionen Menschen.
  • 89 Tage könnten wir den Earth Overshoot Day zum Jahresende hin verschieben, wenn wir unseren CO2-Ausstoß halbieren würden.
  • 7,5 Milliarden Menschen können mit einer Erde auskommen, wenn wir gerechter mit den Ressourcen umgehen.

 

     

     

    Grafik: geralt, pixabay

    Über den Autor

    Lifeguide Augsburg

    Nachhaltig leben in der Region Augsburg

    Kategorie(n): 

    Downloads zum Artikel: 

    Neuen Kommentar schreiben