10 kostenlose Lieblings-Orte in Augsburg

Entschleunigend, urban oder erfrischend – 10 Augsburger*innen stellen ihre liebsten Plätze vor

Von April bis August 2019 veröffentlichen wir alle zwei Wochen einen neuen Lieblingsplatz - lasst Euch überraschen! Der Lieblingsort von Theresa ist der Rathausplatz - Wirkung: urban. Mit Stadtansichten von Norbert Liesz und Cynthia Matuszewski.

Augsburg hat viele Sehenswürdigkeiten. Eine kurze Googlesuche und man findet Attraktionen wie die Fuggerei, den goldenen Saal oder die Puppenkiste. Ich möchte eine etwas andere Perspektive auf Augsburg bieten - abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Ich habe Augsburger Bürger*innen nach Ihren kostenlosen Lieblingsorten gefragt und konnte eine bunte Mischung aus zehn Entspannungs-Orten in Stadt und Natur zusammentragen.

Als Ausgangspunkt habe ich den Königsplatz gewählt. Von hier aus beschreibe ich den Weg und wie man dort hinkommt – zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei manchen Orten reicht auch wenig Zeit für eine kurze, erholsame Stippvisite - etwa in der Mittagspause oder nach Feierabend. In jedem Fall bieten die Orte eine erfrischende Abwechslung zum alltäglichen Augsburg.

Nr. 7: Theresas Lieblingsort

Der Rathausplatz

  • Was sich mitzunehmen lohnt: im Sommer: Sitzunterlage, Sonnenbrille, kühles Getränk, im Winter: dicke Jacke, Handschuhe, heißes Getränk
  • Ungefähre Aufenthaltsdauer: 30 Minuten
  • Beste Jahreszeit: jede
  • Wirkung: urban

Die Stadt Augsburg bewirbt ihn als Sommerwohnzimmer für „alle Personen – ob jung, alt, arm, reich, Student, Unternehmer oder Rentner – jeglicher Couleur unserer Stadtgesellschaft“, so Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister von Augsburg. Nach dem zweiten Weltkrieg entschied sich Augsburg per Bürgerabstimmung mit großer Mehrheit dafür, den Platz zu vergrößern und die zerstörten Gebäude nicht wieder aufzubauen. Heute ist der Platz 80 x 80 Meter groß und von allen Seiten von Gebäuden umgeben. Auf der Ostseite liegen die Wahrzeichen der Stadt: Das Rathaus, einer der bedeutendsten Renaissance Bauten nördlich der Alpen, und der 70 Meter hohe, begehbare Perlachturm.

Vor allem im Sommer setzte ich mich hier gerne vor dem schönen Rathaus einfach auf den warmen Boden und genieße das Ambiente. Es gibt ja nicht mehr viele öffentliche Plätze in     großen Städten, deswegen ist es schön, dass der Rathausplatz so offen, groß und trotzdem zentral ist. Ich treffe mich hier gerne mit Freunden vor dem Feiern oder nach der Uni.     Manchmal komme ich auch allein her um das Treiben und die Leute zu beobachten.“ Theresa, Geographiestudentin, 21: mag das Stadt- und Landleben, übt die Sportart Parkour aus, findet Erdmännchen und Ziegen toll.

Sich hier privat aufzuhalten ist eine schöne Option. Außerdem bietet der Rathausplatz immer wieder interessante Veranstaltungen. Die Augsburger*innen feiern hier im August das Augsburger Hohe Friedensfest, im Advent gehen sie hier auf den Christkindlesmarkt, im Sommer auf Feste wie das La Strada und die Sommernächte. Außerdem finden hier der Faschingsmarkt, die FCA Fan-Party, und vieles mehr statt. Sogar die besten bayerischen Beachvolleyballer*innen messen sich alle paar Jahre auf dem dann extra dafür aufgeschütteten Sandplatz vor dem Augsburger Rathaus.

Der Weg: Zu Fuß etwa 10, mit dem Fahrrad etwa 2 Minuten
Mit den Straßenbahnlinien 1 oder 2 zur Haltestelle „Rathausplatz“

 

Die anderen kostenlosen Lieblingsorte unserer Serie:

 

 

Rathaus, Rathaus Augsburg, Rathausplatz Augsburg, Augustusbrunnen, Foto: Norbert Liesz
Rathaus, Rathaus Augsburg, Rathausplatz Augsburg, Augustusbrunnen, Foto: Norbert Liesz
Altstadt, Gasse, Augsburg, Rathausplatz Augsburg, Foto: Norbert Liesz
Rathausplatz Augsburg, Augsburg, Treffpunkt, urbanes Leben, Foto: Cynthia Matuszewski
Rathaus, Rathaus Augsburg, Rathausplatz Augsburg, Augsburg bei Nacht, Rathaus Augsburg bei Nacht , Foto: Cynthia Matuszewski
Rathausplatz Augsburg, Augsburg, Treffpunkt, urbanes Leben, Foto: Cynthia Matuszewski
Rathaus, Rathaus Augsburg, Rathausplatz Augsburg, Augustusbrunnen, Foto: Norbert Liesz

Über den Autor

Dominik Günter

Dominik Günter studiert Geographie an der Universität Augsburg. Durch ein Praktikum im Augsburger Büro für Nachhaltigkeit hat sich sein Interesse, die Welt besser zu machen, nochmals verstärkt. Er sieht das Glück im Einfachen, wie Fahrrad fahren, am Lagerfeuer sitzen oder Frisbee spielen. Um anderen Menschen ein Vorbild sein zu können, arbeitet er vor allem an seinem eigenen Lebensstil. Andere Kulturen, Sport und Utopien begeistern ihn.

Kategorie(n): 

Neuen Kommentar schreiben