Weihnachtsbäume aus der Region

Die Forstverwaltung Augsburg verkauft frisch geschlagene Nordmanntannen aus dem Stadtwald

Ort:

Tattenbachstr. 15
Forstbetriebshof in Augsburg-Haunstetten
86179 Augsburg

Umrahmt wird der Christbaumverkauf von einem Lagerfeuer, es gibt Glühwein, Punsch und Bratwürstel. Außerdem werden Holzschnitzereien, kleine Kunstwerke sowie Wildwurst aus dem Stadtwald verkauft.

Die frisch geschlagenen Nordmanntannen stammen alle aus dem Stadtwald Augsburg. Bäume bis zwei Meter kosten 35 Euro, bei einer Größe von zwei bis drei Metern liegt der Preis zwischen 40 und 45 Euro.

Das spricht für einen Christbaum aus dem Augsburger Stadtforst:

Die Bäume haben in Bezug auf den Transportweg eine hervorragende Ökobilanz. Sie wachsen sozusagen vor unserer Haustür. Außerdem werden sie nachhaltig produziert. Seit fünf Jahren wurden die Tannen weder gedüngt noch gespritzt. Lediglich in ihren Anfangsjahren erhielten die siebenjährigen Tannen eine Startdüngung und wurden auch gespritzt. Bäume, die nicht als Christbaum verkauft werden, bleiben im Wald, das heißt, aus der derzeitigen Christbaumkultur wird in Zukunft ein ganz normaler, nachhaltiger, gemischter Wald.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Umstellungszeit von konventionellem Anbau auf Bio-Anbau in der Landwirtschaft rund drei Jahre dauert, dann ließen sich diese Bäume durchaus als „zertifikatsfreie-bio-Bäume“ bezeichnen. Sie kennen Pflanzenschutzmittel und Dünger nur aus ihren „Babyjahren". Jürgen Kircher Amtsleiter der Forstverwaltung mit Unterer Jagdbehörde

Verkauf von Nordmanntannen:

Freitag, 13. Dezember 2019 von 9 bis 17 Uhr und
Samstag, 14. Dezember 2019 von 8 bis 12 Uhr