Schulkinoreihe zum Thema Nachhaltigkeit

Kostenlose Filmreihe mit Diskussionen für Schüler*innen ab der 5. Klasse - für alle Interessierten gibt es zusätzliche Filmvorführungen

Ort:

Im Liliom oder im Zeughaus

Die Lokale Agenda Augsburg veranstaltet in Kooperation mit verschiedenen Partner*innen vom 18. November bis zum 9. Dezember 2019 eine kostenlose Filmreihe für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse. Für alle anderen Interessierten gibt es zusätzliche kostenfreie Filmvorführungen Gezeigt werden vier Dokumentationen zu den Themen Kinder- und Nachbarschaftsparlamente, alternatives Geldsystem, Lebensmittelrettung sowie Textilindustrie und Arbeitsbedingungen.

Power to the Children - 18. November

Die Schulkinoreihe startet am Montag, den 18. November im Liliom Kino. Das Soziokratie Zentrum Augsburg e.V. und Bündnis für Menschenwürde e.V. zeigen die Dokumentation „Power to the children“. Der Film handelt von indischen Kindern, die um die Respektierung der Kinderrechte und für Inklusion kämpfen und soll den Schülerinnen und Schülern (ab der 5. Klasse) näher bringen, wie eine Demokratie funktioniert (Trailer und Unterrichtsmaterial unter www.powertothechildren-film.com). Anschließend können die Schüler*innen mit der Berliner Filmemacherin Anna Kersting sowie den Pionieren der Kinderparlamente - Edwin M. John, Joseph Rathinam und Gnanasekar Dhanapal - über Kinder- und Nachbarschaftsparlamente sprechen.
Gnanasekar Dhanapal, der einer der Hauptprotagonisten in dem Dokumentarfilm „Power to the Children“ ist, bietet außerdem am Dienstag, den 19. November Workshops zu Kinderparlamenten an verschiedenen Schulen an. Die Anmeldungen für die Workshops erfolgen unter folgendem Link soziokratie [at] online.de.

Für alle: Power to the Children wird am Sonntag, 17. November um 15 Uhr kostenlos gezeigt. Auch bei dieser Vorstellung sind die Kinderparlamentarier dabei.
 

Der Geldmacher -  20. November

Am Mittwoch, den 20. November zeigt das Forum „Fließendes Geld“ im Zeughaus den Film „Der Geldmacher“ („Das Wunder von Wörgl“). Die Dokumentation erzählt die Geschichte des Michael Unterguggenberger. Als Bürgermeister von Wörgl rettet er die Kleinstadt durch die Einführung eines alternativen Geldsystems vor den Folgen der Wirtschaftskrise der 30er Jahre. Im Anschluss an den Film diskutieren Vertreter*innen vom „Forum Fließendes Geld“ mit den Schülerinnen und Schülern (ab der 5. Klasse) über Fragen zum Gemeinwohl, den Herausforderungen der heutigen Zeit sowie der Weiterentwicklung unseres Wirtschafts- und Geldsystems.

Für alle: Das Wunder von Wörgl wird am 6. November um 19.00 Uhr, Die Geldmacher am 20. November um 19.00 Uhr geziegt. Bei beiden Filmen ist der Eintritt frei. Ort: Zeughaus, Zeugplatz 4, Filmsaal Zimmer 300.

 

Die Essensretter - 25. November

In der darauffolgenden Woche präsentieren Greenpeace Augsburg in Kooperation mit Foodsharing Augsburg am Montag, 25. November den Film "Die Essensretter – Auf der Suche nach Alternativen zur Lebensmittel-Verschwendung". Die Reportage sucht in ganz Europa nach Lösungen, wie weniger Lebensmittel verschwendet werden können. Dabei stellt die Dokumentation Menschen und Unternehmen vor, die nicht mehr auf das Handeln der Politik warten wollen, sondern selbst vielfältige Aktivitäten gegen die Essensverschwendung entwickelt haben. Anschließend kommen Augsburger Aktivist*innen von Greenpeace und vom Foodsharing mit den Schülerinnen und Schülern (ab der 7. Klasse) ins Gespräch, was man gegen Lebensmittelverschwendung unternehmen und jeder/jede von uns beitragen kann.

 

The True Cost - der wahre Preis der Mode - 9. Dezember

Am letzten Termin (Montag, der 9. Dezember) zeigen Terre des Femmes, der Lifeguide Augsburg und die Augsburger Armutskonferenz den Film „The true Cost“ im Liliom. Der Film handelt davon, dass Kleidung seit Jahrzehnten immer weniger kostet, während die Menschen, die die Kleidung produzieren, und die Umwelt den Preis dafür bezahlen. Gefilmt in Ländern auf der ganzen Welt, im Scheinwerferlicht der Catwalks und in den ärmsten Slums, zeigt diese Dokumentation die Abgründe hinter der schillernden Kulisse der Modeindustrie. Im Anschluss laden die Veranstalter die Schüler*innen ab der 7. Klasse zum Dialog und auf Nachfrage zu einem nachhaltigen MiniShopping-Rundgang in die Augsburger Innenstadt ein.

Anmelden für das Schulkino können sich alle Interessenten unter der Adresse der Lokalen Agenda agenda [at] augsburg.de (Ansprechpartnerin: Sabine Rottmann)

 

Auf einen Blick:

Power to the Children: Für Schüler*innen: Montag, 18. November 2019, 9:30-12:00 Uhr/ Für alle: Sonntag, 17. November, 15.00 Uhr / Liliom, Unterer Graben 1,  86152 Augsburg
Die Geldmacher: Für Schüler*innen: Dienstag, 19. November 2019, ca. 8:00-16:00 Uhr / Für alle: Mittwoch, 20. November 2019, 14:00 -17:00 Uhr / Zeughaus, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg
Die Essensretter: Für Schüler*innen: Montag, 25. November 2019, 9:30 – 12:00 Uhr / Liliom, Unterer Graben 1, 86152 Augsburg
The True Cost: Für Schüler*innen: Montag, 09. Dezember 2019, 9:30-12:00 Uhr / Liliom, Unterer Graben 1, 86152 Augsburg

pm/Lisa Fink