Online-Workshop: Social Media entwicklungspolitisch nutzen

Durch soziale Medien noch mehr Menschen erreichen und mobilisieren!

Ort:

Diese Veranstaltung findet online statt.

In diesem kostenlosen Workshop sollen Eine Welt-Akteur*innen, Partnerschaftsgruppen, Weltläden, Nachhaltigkeitsinitiativen, Lokale-Agenda-Aktive und „alle, die sich für eine gerechte Welt einsetzen“ lernen, wie sie entwicklungspolitische Inhalte in sozialen Netzwerken ansprechend gestalten können.

Die Reichweite von Social Media nutzen

Die Referentin Micheaela Zischek, Leiterin der Fachstelle für Social Media und Digitalisierung in der Eine Welt-Arbeit, wird den Workshop abwechslungsreich und kurzweilig gestalten, damit jede*r Teilnehmer*in aktiv mitarbeiten kann. Gemeinsam wird erarbeitet, welche Formate der Social-Media-Welt zur noch besseren Information und Mobilisierung unserer Mitmenschen verwendet werden können.

 

Soziale Netzwerke als Sprachrohr

Bei diesem Workshop soll es vor allem darum gehen, Inhalte so ansprechend wie möglich zu gestalten und zu präsentieren. Die Teilnehmer*innen sollen lernen, welche Werkzeuge und Möglichkeiten die sozialen Medien bieten, Inhalte und Fragestellungen der Entwicklungspolitik in den öffentlichen Diskurs einzubringen.
Dabei werden auch Kanäle anderer Organisationen angeschaut, um von deren erfolgreichen Strategien zu erlernen und sie später selbst umzusetzen.

 

Anmeldung

Klingt interessant für euch? Dann könnt ihr euch hier kostenlos anmelden.
Für die Teilnahme benötigt ihr einen Instagram- Facebook- oder Twitter-Account eures Vereins oder eurer Organisation sowie ein internetfähiges Endgerät. Außerdem solltet ihr etwas Vorerfahrung mit dem jeweiligen Programm mitbringen, da der Kurs nicht auf die technischen Grundlagen von Social Media eingeht.